Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sauber F1

Sauber verpflichtet Gutièrrez

Esteban Gutierrez Peter Sauber Foto: xpb 32 Bilder

Sauber hat den Mexikaner Esteban Gutièrrez als Test- und Ersatzfahrer für 2011 verpflichtet. Die Beförderung des Sauber-Juniors zum Reservepiloten lässt die Spekulationen hochkochen. Viel spricht dafür, dass damit auch die Finanzierung des Schweizer Rennstalls gesichert ist.

20.09.2010 Michael Schmidt

Esteban Gutièrrez ist für Sauber kein Unbekannter. Der 19-Jährige aus Monterrey zählte schon 2010 zum Kader in Hinwil. Jetzt wurde der Mexikaner zum Test- und Reservefahrer für 2011 verpflichtet. Im November wird er bei den Testfahrten im Anschluss an das Saisonfinale in Abu Dhabi im C29 sitzen.

Gutièrrez hat schon Erfahrung bei Sauber gesammelt

Es wird bereits sein zweiter Ausflug in einem Formel 1-Auto sein. Schon 2009 durfte er im Rahmen der ‚Young Driver Days‘ in Jerez einen Testtag mit dem BMW Sauber F1.09 bestreiten. Gutièrrez hat sich den Aufstieg durch Leistung verdient. Trotz seiner jungen Jahre gewann der ART-Pilot auf Anhieb überlegen die neu geschaffene GP3-Meisterschaft. Gutièrrez gewann fünf der 16 Rennen, stand insgesamt neun Mal auf dem Podest und startete drei Mal von der Pole Position. Aber der Mexikaner ist nicht nur wegen seines Talents für Sauber interessant.
 
Gutièrrez wird von seinem Landsmann Carlos Slim, dem reichsten Mann der Welt, unterstützt. Wie auch Sergio Perez, der in der GP2-Serie derzeit auf dem zweiten Platz liegt. Perez steht bei Sauber neben Pastor Maldonado, Jules Bianchi aber auch Nick Heidfeld auf einer Kandidatenliste für einen Stammplatz in der Saison 2011. Sponsor der beiden Mexikaner ist das mexikanische Telekommunikationsunternehmen Telmex.

Gerüchte über Sponsordeal

Gerüchte, dass Sauber mit Telmex über einen Sponsordeal für 2011 verhandelt, kursieren schon lange im Fahrerlager. Es wird auch darüber gesprochen, dass die Mexikaner eine Beteiligung an dem Schweizer Rennstall anstreben. Die Verpflichtung von Gutièrrez wird diese Spekulationen weiter anheizen und war möglicherweise ein erster Schritt in Richtung Zukunftssicherung. Peter Sauber, sonst eher ein skeptischer Mensch, ist im Augenblick viel zu gelassen, als dass die Absicherung seines Rennstalls in akuter Gefahr wäre.
 
Sein Zögling aus Mexiko ist mit dem Team bereits bestens vertraut. Gutièrrez hatte stets Zugang zum Motorhome, zur Box, zum Boxenfunk und den technischen Besprechungen. "Dabei habe ich eine Menge über die Professionalität und die Abläufe im Formel-1-Team gelernt", sagt der Mexikaner, "außerdem hatte ich Anfang September Gelegenheit, gemeinsam mit den Einsatzpiloten am Fitness Camp des Teams teilzunehmen. Die Formel 1 ist mein Ziel, und ich bin Peter Sauber sehr dankbar für sein Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten."

Teamchef Peter Sauber gibt das Lob zurück: "Esteban ist außergewöhnlich reif für sein Alter, und es war uns eine Freude, ihn schon in diesem Jahr häufig bei uns zu haben. Bei seinen kampfstarken und klugen Rennen in der GP3-Serie hat das Team mitgefiebert. Wir trauen ihm eine starke weitere Entwicklung zu. Zugleich hat er sich mit seinem stets bescheidenen Auftreten und seiner Wissbegierde viele Sympathien in der Mannschaft erworben."

Virgin verpflichtet D'Ambrosio 

Auch VirginF1 hat eine Fahrerentscheidung getroffen. Der englische Rennstall gab bekannt, dass Jérôme D'Ambrosio bei den kommenden vier Grands Prix das erste Training am Freitag absolvieren soll. In Singapur soll er neben Timo Glock im Auto von Lucas di Grassi Platz nehmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden