Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Schumacher hat Spaß in Monaco

Schumi mit sich und seinem Auto zufrieden

Michael Schumacher Foto: xpb 21 Bilder

Der erste Trainingstag von Monaco hat die Laune von Michael Schumacher wieder deutlich verbessert. "Ich habe es richtig genossen", erklärte der Mercedes-Pilot anschließend. Schumacher war mit sich und seinem Auto zufrieden.

13.05.2010 Tobias Grüner

Monaco ist eine Strecke, auf der ein guter Fahrer noch einen echten Unterschied machen kann. Hier sind Mut und schnelle Reaktionen gefragt. Wer gedacht hat, dass Michael Schumacher mit seinen 41 Jahren die Hatz im Leitplankendschungel verlernt hat, der sah sich in den ersten beiden Trainingssitzungen eines Besseren belehrt.

Schumi findet wieder in den Monaco-Rhythmus

"Das Training hat heute viel Spaß gemacht", erklärte der fünffache Monaco-Sieger nach seiner ersten Ausfahrt nach drei Jahren Pause. "Man muss wirklich betonen, dass Monaco ein spezieller Ort ist, um Auto zu fahren und ich habe es wirklich genossen."

Lange dauerte es nicht, bis sich Schumacher auf die Hafenrundfahrt in den engen Gassen eingeschossen hatte. "Ich bin wieder in den Rhythmus gekommen, vor allem auf den Longruns, und ich denke, dass wir sehr zuversichtlich für den Samstag sein können, weil das Auto sich sehr vernünftig verhält."

Schumacher erwartet enges Qualifying

Das fehlende F-Schacht-System, dank dem McLaren und Ferrari den Silberpfeilen auf den langen Geraden zuletzt weggezogen sind, ist zur Freude von Schumacher in Monaco nicht so entscheidend: "Die anderen Teams, die einen gewissen Top-Speed-Vorteil auf anderen Strecken besitzen, haben diesen Vorteil hier nicht. Das Feld rückt ein wenig enger zusammen, wodurch das Qualifying sehr interessant sein wird. Im freue mich schon darauf."

Vor allem im Zeittraining muss man die beiden Mercedes-Boliden auf der Rechnung haben. Selbst Ross Brawn gab zu: "Unsere Pace mit wenig Sprit sieht sehr vernünftig aus. Aber wir müssen vor dem Rennen noch mit viel Benzin an Bord arbeiten."

Umfrage
Wie zufrieden sind Sie mit dem Comeback von Michael Schumacher?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden