Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schumacher-Zukunft

Ferrari plant ohne Schumi

F1 Halbjahresbilanz Ferrari 2012 Foto: Wolfgang Wilhelm

Ferrari plant die kommende Formel-1-Saison nach Informationen der BBC ohne Michael Schumacher. Wie der britische Sender am Montag berichtete, will sich die Scuderia zwischen Felipe Massa, Nico Hülkenberg und Paul di Resta als zweitem Fahrer für 2013 entscheiden.

02.10.2012 dpa

Nachdem Schumachers auslaufender Vertrag bei Mercedes nicht über das Saisonende hinaus verlängert wurde, war zuletzt über ein mögliches Comeback des Rekordweltmeisters bei Ferrari spekuliert worden. Schumacher war von 1996 bis 2006 für die Italiener gefahren und hatte in dieser Zeit fünf seiner sieben Titel gewonnen.

Ferrari entscheidet Mitte Oktober

Der BBC zufolge will der Rennstall nicht vor Mitte Oktober über den künftigen Teamgefährten des Spaniers Fernando Alonso entscheiden. Demnach sei der Brasilianer Massa inzwischen wieder Favorit auf das Cockpit. Sein Kontrakt endet nach dieser Saison. Wegen schwacher Ergebnisse war Massa zunehmend in die Kritik geraten, hatte in den vergangenen Wochen aber wieder mehr überzeugen können.

WM-Spitzenreiter Alonso hatte sich für Massa stark gemacht. Der 31-Jährige fährt seit 2006 für Ferrari und hatte 2008 erst im dramatischen Finalrennen den Titel verpasst. Der Rheinländer Hülkenberg und der Brite Di Resta sind derzeit Teamkollegen bei Force India. Beide konnten in dieser Saison mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen und wurden daher immer wieder als Kandidaten für eines der Top-Teams genannt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden