Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schumi als Nachhilfelehrer

Foto: dpa

Ferrari-Teamchef Jean Todt ist nicht sicher, ob sich Neuzugang Kimi Räikkönen bei Ferrari schnell genug zurechtfindet. Er denkt laut darüber nach, seinen Freund Michael Schumacher als Mentor für den Finnen zu installieren.

09.01.2007

An den fahrerischen Qualitäten von Kimi Räikkönen zweifelt Jean Todt nicht im geringsten, doch was die Abstimmungsarbeit und die Kommunikation mit den Ingenieuren angeht, ist sich der Ferrari-Chef nicht sicher.

"Wir wissen noch nicht, wie wir zusammenarbeiten werden. Räikkönen ist da noch ein Fragezeichen. Da könnte Schumacher in seiner neuen Rolle eingreifen", sagt Todt gegenüber dem "Corriere de la Sera".

"Wir wollen sein Wissen und seine Erfahrung, die weltweit einzigartig sind, nutzen. Das ist für Ferrari und seine Fahrer ein Wert, den wir nicht einfach so herschenken dürfen", meint der Ferrari-Teamchef.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden