Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schumi

Asterix statt Formel 1

Foto: dpa

Michael Schumacher hat eine Rückkehr als Rennfahrer in die Formel 1 kategorisch ausgeschlossen. Statt bei Formel 1-Rennen tritt der Rekord-Weltmeister im Streitwagen an.

23.11.2006 Markus Stier

"Die Formel 1 verändert sich ständig. Die Technik, die Motoren, die Regeln, die Pisten. Wenn du da einmal raus bist, bist du raus", sagte der Rekordweltmeister in einem Interview mit dem "SZ-Magazin" der "Süddeutschen Zeitung". Der 37 Jahre alte Kerpener hatte am 22. Oktober beim Großen Preis von Brasilien sein letztes Rennen bestritten. Hinter dem spanischen Weltmeister Fernando Alonso belegte der Ferrari-Pilot in der Gesamtwertung noch einmal Platz zwei.

Nach seinem Abschied nach 16 Formel-1-Jahren hatte Schumacher bei den Dreharbeiten zum neuen Asterix-Film einen roten Streitwagen gelenkt. Das sei "vielleicht das letzte Mal gewesen in meinem Leben, dass ich ein Rennen gefahren bin", meinte er. Schauspielerische Fähigkeiten spricht er sich selbst aber ab. In einem Buch mit dem Titel "Schumacher", schreibt der Rennfahrer, er müsse nun lernen, "langsam zu werden, einzusehen, dass Geschwindigkeit nicht alles ist".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden