Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sebastian Vettel

Mansells Pole-Rekord in Gefahr

Sebastian Vettel - GP Singapur - 24. September 2011 Foto: Red Bull 75 Bilder

Sebastian Vettel ist der Qualifying-Spezialist der Formel 1. Mit seiner elften Bestzeit im 14. Rennen kommt er dem Rekord von Nigel Mansell aus der Saison 1992 immer näher. Auch Red Bull ist mit der 15. Pole Position in Folge auf der Jagd nach einer neuen Bestmarke.

24.09.2011 Tobias Grüner

Sebastian Vettel schreibt die Rekordbücher neu. Jüngster Weltmeister, jüngster Grand Prix-Sieger, jüngster Punktesammler - bisher spielte vor allem sein Alter eine wichtige Rolle bei den Bestmarken. Doch in dieser Saison hat sich der Red Bull-Pilot auf die Jagd nach den absoluten Spitzenwerten gemacht.

Vettel denkt nicht über Rekorde nach

Den ersten Rekord, den Vettel im Visier hat, ist Nigel Mansells Pole Position-Serie aus der Saison 1992. 14 Mal ging der Brite damals vom ersten Startplatz ins Rennen. Vettels Zähler steht nach der Galavorstellung in Singapur bei elf. Aus den letzten fünf Rennen reichen für den Heppenheimer also noch drei Poles zur Einstellung des Rekords.

Vettel schaut nach eigener Aussage nicht auf die Statistik. "Nigel hatte 1992 ein außergewöhnliches Jahr. Wir sind auch nicht schlecht in dieser Saison. Aber ich denke, es ist falsch, über solche Dinge nachzudenken." Zur Verteidigung von Mansell muss natürlich angeführt werden, dass der Williams-Pilot 1992 nur 16 Rennen zur Verfügung hatte.

Red Bull setzt Serie fort

Auch das Team jagt nach einem Rekord. 15 Mal in Folge stand nun ein Red Bull-Pilot ganz vorne in der ersten Startreihe. Vor den Bullen ist das erst zwei anderen Team gelungen. Nur Williams mit 24 Poles und McLaren mit 17 haben längere Serien vorzuweisen.

Neben dem Pole-Rekord ist auch noch der Siegesrekord von Michael Schumacher in Gefahr. Michael Schumacher stand in der Weltmeistersaison 2004 gleich 13 Mal ganz oben auf dem Treppchen. Vettel steht bei acht - müsste von den letzten sechs Rennen somit fünf gewinnen.

Distanz-Rekord in Gefahr

Aber nicht nur in Sachen Speed ist Red Bull außergewöhnlich, auch in Sachen Zuverlässigkeit. Sebastian Vettel ist der einzige Pilot in dieser Saison, der die Maximal-Distanz zurückgelegt hat. Ausfälle oder Überrundungen musste der früher nicht gerade vom Glück verfolgte Champion bisher noch nicht hinnehmen. Wenn er weiter ohne Defekte ins Ziel kommt, hat er den Rekord für die meisten Rennkilometer in einem Jahr sicher.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden