Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Sebastian Buemi hofft auf schlechtes Wetter

Buemi pokert mit Regen-Setup

F1 Grand Prix of China - Qualifying Foto: Paul Gilham 63 Bilder

Sebastien Buemi hat im Qualifying einen Trainingsplatz verschenkt, um im Rennen groß aufzutrumpfen. Der Schweizer setzt voll auf Regen. Deshalb verlor er auf der Geraden sieben km/h auf Teamkollege Jaime Alguersuari. Geht die Rechnung am Sonntag auf?

17.04.2010 Michael Schmidt

Sebastien Buemi könnte am Sonntag der strahlende Sieger sein. Oder auch der große Verlierer. Der Toro Rosso-Pilot setzt voll auf Regen. Toro Rosso splittete als einziges Team seine beiden Strategien. Jaime Alguersuaris Auto ist für ein Trockenrennen abgestimmt, Buemi setzt auf eine feuchte Piste.

Kommt der Regen Buemi zu Hilfe

Der Wetterbericht kündigt Regen an, aber er sagt nicht wann er kommt und wann er geht. Die letzten Schätzungen sprechen sogar davon, dass sich die Schlechtwetterfront abgeschwächt hat und erst nach dem Rennen in Shanghai eintrifft. Das wäre für Sebastien Buemi fatal. Sein Toro Rosso ist auf viel Abtrieb und viel Bodenfreiheit getrimmt. Das Fahrwerk ist eine Spur weicher abgestimmt.

"Ein volles Regen-Setup", berichtet Buemi. Die Daten belegen das. Buemi verlor auf den Geraden 0,45 Sekunden auf Teamkollege Alguersuari. Im Top-Speed fehlen ihm sieben km/h. Dafür profitierte er in den Kurven. Und er hätte das große Los gezogen, wenn es im Rennen regnet.

Kubica auf alles vorbereitet

Als Robert Kubica das hört, stutzt er. Erst hält er die Geschichte für eine Ausrede, warum Buemi langsamer als Alguersuari ist, aber dann hält er das ganze doch für plausibel. "Für mich ist das Wetter kein Problem", grinst der Pole. "Wir fahren immer vollen Abtrieb. Deshalb bin ich sowohl für ein Trocken- als auch Regenrennen gerüstet."

Auch die Red Bull-Piloten fahren mit unterschiedlichen Abstimmungen. Mark Webber wählte mehr Abtrieb als Sebastian Vettel. Der Vorjahressieger macht sich deshalb keine Sorgen: "Das bisschen Unterschied macht nichts aus. Im Regen musst du einfach Gas geben und das Beste draus machen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden