Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bruno Senna unterschreibt bei Campos

Name Senna kehrt zurück in die Formel 1

Bruno Senna Foto: Yas Marina Circuit 36 Bilder

Bruno Senna will 2010 mit Campos Meta in die Formel 1 einsteigen. Das haben Pilot und Rennstall am Samstag (31.10.) endlich offiziell bestätigt. Allerdings stehen hinter der Finanzierung des spanischen Teams noch einige Fragezeichen.

31.10.2009 Tobias Grüner

Wie auto motor und sport Ihnen schon vor einigen Wochen berichten konnte, wird Bruno Senna in der kommenden Saison beim spanischen Rennstall Campos Meta Grand Prix an den Start gehen. Das bestätigten mittlerweile beide Seiten offiziell.

"Für Campos Meta ist es eine besondere Ehre, den Namen Senna wieder in die Formel 1 zu bringen", erklärte der Vorsitzende von Campos Meta Enrique Rodriquez de Castro am Samstag (31.10.) in einem offiziellen Statement.

Auch Senna hatte seinen ersten Formel 1-Vertrag am Rande des Grand Prix von Abu Dhabi schon bestätigt. "Ich möchte Gott, meiner Familie, meinen Freunden und meinen Unterstützern danken", ließ der Neffe des 1994 in Imola tödlich verunglückten Formel 1-Weltmeisters Ayrton Senna über seinen Twitter-Feed mitteilen.

Fragezeichen hinter Campos

Allerdings kann noch niemand mit Sicherheit sagen, dass Campos auch 2010 beim Saisonauftakt in Bahrain am Start stehen wird. Zwar kann das spanische Team auf zinslose Kredite vom Staat zurückgreifen, allerdings scheint es momentan immer noch keine feste Zusage von großen Sponsoren zu geben. Pedro de la Rosa, der ebenfalls bei Campos als Fahrer im Gespräch ist, verzichtete bisher wegen der unsicheren Lage auf eine Unterschrift.

Für Bruno Senna ist Campos dagegen die große Chance, sich einen eigenen Namen in der Welt des Motorsports zu machen. Der talentierte Brasilianer beendete die GP2-Serie im Jahr 2008 als Zweiter, konnte in dieser Saison allerdings noch kein F1-Cockpit finden. Zuletzt sah man den Youngster bei Auftritten in Sportwagenrennen, unter anderem auch in Le Mans.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden