Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Singapur-Skandal

Piquet droht Renault mit Klage

Nelson Piquet Foto: Renault 56 Bilder

Nelson Piquet Sr. hat mit einer gerichtlichen Klage gegen Renault gedroht, sollte sich der Autokonzern nicht für sein Verhalten im Singapur-Skandal entschuldigen. Der Piquet-Clan wirft der Konzernspitze vor, zu lange die Version von Flavio Briatore verbreitet zu haben.

23.10.2009 Michael Schmidt

Flavio Briatore hat bereits vergangenes Wochenende angekündigt, die FIA wegen seiner lebenslangen Sperre verklagen zu wollen. Nun könnte der Singapur-Skandal noch ein weiteres gerichtliches Nachspiel haben. Auch Nelson Piquet Sr. erwägt Rechtsmittel einzulegen. Der Vater des betroffenen Piloten Nelson Piquet Jr. hat dabei Renault im Visier.

Renault verbreitete Briatore-Version

Aus Sicht des dreifachen Formel 1-Weltmeisters folgte die Konzernspitze zu lange der Version von Teamchef Flavio Briatore. Fünf Tage lang stützte der französische Autobauer die Aussagen des Italieners, der zunächst behauptet hatte, Piquet Junior habe den inszenierten Crash von Singapur nur erfunden. Erst auf Druck der FIA und der Öffentlichkeit trennte sich dann Renault von Briatore.

Nun fordert der Piquet-Clan eine öffentliche Entschuldigung für die von den Franzosen verbreiteten Anschuldigen, die sich mittlerweile als falsch herausstellten. "Renault hat zwei Wochen Zeit. Wenn ich nichts höre, kriegen sie eine Klage an den Hals", drohte Nelson Piquet der Konzernspitze.

Piquet-Crash nicht schlimmer als Senna

Der Brasilianer räumt das Fehlverhalten seines Sohnes zwar ein, er kann aber nicht verstehen, dass sich alle Welt über den absichtlich herbeigeführten Crash so aufregt: "Ayrton Senna hat so zwei Meistertitel gewonnen. 1983 gewann er die Englische Formel 3-Meisterschaft, indem er seinem Rivalen Martin Brundle einfach durchs Auto fuhr. Und 1990 wurde er F1-Weltmeister, nachdem er Alain Prost nach dem Start mit voller Absicht von der Rennstrecke geräumt hatte. Das war wirklich gefährlich."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden