Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Smog-Alarm in Singapur

Dicke Luft beim Nachtrennen

Danis Bilderkiste - GP Singapur 2014 Foto: Daniel Reinhard 34 Bilder

Fans und Fahrer erwartet dieses Jahr in Singapur eine unangenehme Überraschung. Über der Stadt hängt eine graue Smog-Wolke. Die Luftqualität wird als ungesund eingestuft. Zahlreiche Sport-Events wurden in den vergangenen Tagen bereits abgesagt.

14.09.2015 Tobias Grüner

Im Fernsehen wird der Flutlicht-Grand Prix von Singapur aussehen wie immer. Doch die Piloten bekommen auf ihrer zweistündigen Stadtrundfahrt am Sonntagabend schnell zu spüren, dass dieses Jahr etwas anders ist. Eine Smogwolke sorgt für dicke Luft in der Metropole. Das ohnehin schon anstrengende Nachtrennen wird damit noch ein Stückchen strapaziöser.

Rauchwolken ziehen von Indonesien nach Singapur

Grund für den Smog-Alarm sind absichtlich gelegte Rodungsbrände im nahegelegenen Indonesien. Der Wind fegt den Rauch über das Meer in die Glitzermetropole. Blauer Himmel oder Sonne waren hier schon seit Tagen nicht mehr zu sehen. Experten stufen die Luftqualität als ungesund ein.

Auf der Schadstoff-Skala wurden am Montag Werte zwischen 118 und 144 gemessen. Der ungesunde Bereich geht von 101 bis 200. Ab 200 wird es "sehr ungesund". Ab 300 sind direkte Erkrankungen zu befürchten. Die schlechte Luftqualität soll die gesamte Rennwochenende über anhalten.

Formel 1 nicht von Absage bedroht

In den vergangenen Tagen wurden bereits einige lokale Sportereignisse abgesagt. Das Formel 1-Rennen soll aber wie geplant durchgezogen werden, heißt es. Nur wenn die Sicht, die Gesundheit oder die Logistik des Rennens gefährdet sei, könnte die Dunstglocke zu einem Problem werden, erklärte ein Sprecher der Veranstaltung gegenüber der BBC.

Auch in Indien oder China hat die Formel 1 immer wieder mit Smog zu kämpfen. So schlimm wie in Singapur war es aber offenbar noch nie. Viele Bürger des Stadtstaats trauen sich nur noch mit Atemschutz auf die Straße. In Taxis liegen stets feuchte Handtücher bereit. Die Fahrer sind angewiesen auch am Tag das Licht einzuschalten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden