Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spa-Außenseiter

Sauber und Williams ärgern die Großen

Sergio Perez - Sauber - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 1. September 2012 Foto: xpb 77 Bilder

Immer öfter in dieser verrückten Formel 1-Saison sind die Kleinen die Großen. Sauber und Williams ärgern nicht zum ersten Mal die Top-Teams. In Spa war nach der Qualifikation die Überraschung perfekt. Kamui Kobayashi war Zweitschnellster hinter Jenson Button. Pastor Maldonado fuhr die drittschnellste Runde.

01.09.2012 Michael Schmidt

Auf diese Startaufstellung hätte man wetten müssen. Wer Jenson Button vor Kamui Kobayashi und Pastor Maldonado getippt hätte, wäre reich geworden. Vier Stunden nach dem Training verlor Maldonado jedoch seinen dritten Startplatz. Er muss um drei Positionen zurück, weil er im Q1 Nico Hülkenberg behindert hatte.

"Er hat mich ohne Grund in der Schikane blockiert. Dabei hätte er mich locker vorbeilassen können. Aber in solchen Situationen hat er öfter mal Aussetzer. Ich musste deshalb einen frischen Satz Reifen abholen und es nochmal versuchen", ärgerte sich Hülkenberg. Maldonado stellte sich dumm. "Hülkenberg? War da etwas?"

Behält Kobayashi am Start die Nerven?

Kamui Kobayashi erzielte als Zweiter das beste Trainingsergebnis eines japanischen Fahrers. Der letzte Japaner, der es in die erste Startreihe schaffte, war Takuma Sato beim GP Europa 2004. Sauber kennt dieses Szenario. Jean Alesi startete 1998 am A1-Ring und 1999 in Magny-Cours aus der ersten Reihe. Beide Male versiebte der Franzose vor lauter Aufregung den Start.

"Dabei hatte Jean unendlich viel Erfahrung", erinnert sich Sauber-Teammanager Beat Zehnder. Er hofft, dass Kobayashi nicht das gleiche passiert: "Er muss nur seine Nerven im Griff behalten." In Shanghai startete der Japaner vom dritten Platz und stürzte ab. "Das war nicht seine Schuld", korrigiert Zehnder. "Kamui stand auf einer Ölspur. Und er hat den Kers-Knopf einen Sekundenbruchteil zu früh gedrückt. Kers setzt beim Start erst bei 100 km/h ein. Kamui drückte bei 99,8 km/h und dann kam nichts."

Sergio Perez komplettierte das Sauber-Glück als Fünfter. Nach der Rückversetzung von Maldonado wurde ein vierter Startplatz daraus. Eigentlich hatte Sauber den Mexikaner weiter vorne erwartet. In Q1 und Q2 war Perez schneller als sein Teamkollege. "Dann hat er das Auto im Q3 etwas überfahren."

Kobayashi ohne Angst vor dem Rennen

Vielleicht lag es daran, dass er als Letzter auf die Piste gegangen war. "Das war nicht geplant. Aber dann gab es einen Stau in der Boxengasse, und Hamilton ist an Sergio vorbei", erzählt Zehnder. Geplant war es dagegen, dass Kobayashi für den entscheidenden Versuch in Q2 und Q3 jeweils als Erster auf die Strecke geschickt wurde. "Kamui fühlt sich nicht so wohl, wenn Autos um ihn herum sind. Er braucht eine freie Strecke vor sich."

Kobayashi lobte seinen Sauber: "Er gab mir von der ersten Runde an Vertrauen. Normalerweise haben wir unsere Probleme in der Qualifikation. Deshalb macht mir das Rennen keine Angst." Sauber hatte den C31 leicht modifiziert: neue Frontflügelendplatten, ein neuer Heckflügel-Flap. Wie gut das weißgraue Auto geht, zeigen die Daten. Kobayashi ist mit 330,9 km/h der Schnellste auf der Geraden und mit 47,326 Sekunden der Schnellste im kurvenreichen Sektor zwei. Das nennt man aerodynamische Effizienz.

Updates bei Williams funktionieren

Auch der Williams FW34 überzeugte wieder einmal. Ein neuer Heckflügel und Änderungen am Frontflügel und Unterboden waren ein Schritt in die richtige Richtung. Maldonado: "Im Q2 habe ich ein paar Fehler gemacht. Da bin ich mit Glück eine Runde weiter gekommen. Diese Fehler habe ich im Q3 abgestellt. Und schon lief es wunderbar."

Wenn er jetzt noch seine Blackouts abstellt, könnte er ein Großer werden. Strafversetzungen in Spa sind Maldonado nicht unbekannt. 2011 verlor er gleich zehn Startplätze, weil er Lewis Hamilton absichtlich ins Auto gefahren war.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden