Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spa-Test

Massa mit Bestzeit

Foto: dpa 43 Bilder

Am zweiten Tag der Formel 1-Tests auf der belgischen Strecke von Spa Franchorchamps konnte sich Ferrari an die Spitze des Zeitentableaus setzen. Felipe Massa fuhr die schnellste Runde und war dabei rund vier Zehntelsekunden schneller als Fernando Alonso im McLaren.

12.07.2007

Am Mittwoch (12.7.) mussten die Teams mit typisch wechselhaften Ardennen-Wetter kämpfen. Am frühen Morgen war die Strecke bereits leicht feucht, trocknete aber im Laufe des Vormittags ab. Nach einsetzendem Regen gegen Mittag konnten später keine Zeitverbesserungen mehr erzielt werden.

Die schlechten Witterungsbedingungen wirkten sich nicht nur auf die Rundenzeiten sondern auch auf die Kilometerleistungen der Teams aus. Wurden am Dienstag noch über 80 Runden gefahren, spulte Alonso mit 68 als Bester am Mittwoch deutlich weniger ab. Teilweise fuhren die Teams wie zum Beispiel Toyota gar nicht nasser Strecke.

Wieder Probleme bei Roro Rosso

Hinter dem Spitzenduo Massa und Alonso konnte sich Heikki Kovalainen die drittbeste Zeit des Tages notieren lassen. Der Finne, der im Renault zum ersten Mal in einem Formel 1-Boliden in Spa unterwegs war, lag rund eine Sekunde hinter der Bestzeit. Auch die Deutschen Fahrer Ralf Schumacher (Toyota) und Adrian Sutil (Spyker) waren als Viert- bzw. Fünftschnellste vorne dabei.

Im Toro Rosso saß am Mittwoch Testfahrer Sebastien Bourdais hinter dem Steuer. Für den Franzosen war es die letzte Chance, sich für ein Formel 1-Cockpit für die kommende Saison zu empfehlen. Allerdings wurde der dreifache Champcar-Meister am Ende des Tages von technischen Problemen eingebremst, so dass nur die achtbeste Zeit heraussprang. Auch BMW-Pilot Robert Kubica konnte wegen Getriebeproblemen am Vormittag keine Zeit fahren und landete deshalb am Ende der Zeitentabelle.

Tageswertung 11. Juli:

1. Felipe Massa (Ferrari) 01:46.698
2. Fernando Alonso (McLaren) 01:47.012
3. Heikki Kovalainen (Renault) 01:47.754
4. Ralf Schumacher (Toyota) 01:48.534
5. Adrian Sutil (Spyker) 01:48.873
6. David Coulthard (Red Bull) 01:48.915
7. Jenson Button (Honda) 01:49.526
8. Sebastien Bourdais (Toro Rosso) 01:49.732
9. Nico Rosberg (Williams) 01:50.295
10. Anthony Davidson (Super Aguri) 01:52.438
11. Robert Kubica (BMW Sauber) 01:55.155

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden