Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spanier bereiten WM-Feier vor

Foto: dpa

Das letzte Rennen zur Formel-1-Weltmeisterschaft hat noch nicht begonnen, aber in Spanien sind die Vorbereitungen für die Feiern eines Titelgewinns von Fernando Alonso bereits getroffen. Zu Michael Schumachers letztem Formel-1-Rennen rüstet sich dessen Heimatstadt Kerpen für einen Ansturm von Kamera-Teams und Journalisten.

20.10.2006

In Alonsos Heimatstadt Oviedo wollen Tausende von Fans vor Großleinwänden miterleben, wie ihr Landsmann im fernen Brasilien seinen zweiten WM-Titel holt. In Madrid öffnet das Bernabéu-Stadion zum Derby Real Madrid gegen FC Barcelona seine Pforten früher als geplant, damit die Fans vor dem Anpfiff des Fußballspiels auf den Anzeigetafeln die Entscheidung in der Formel 1 verfolgen können. Immerhin ist Alonso ein bekennender Real-Anhänger.

In Deutschland würden zahlreiche Fernsehstationen live aus Kerpen berichten, sagte ein Sprecher der Stadt am Freitag (20.10.). "So viele waren sonst nur hier, wenn der Herr Schumacher selbst in der Stadt war." Der Sportbeauftragte der Stadt sei für den Sonntagabend allein für die Koordination der Medien "abkommandiert".

Jedoch rechne er damit, dass noch immer mehr Fans als Journalisten zu der Live-Übertragung in die Jahnhalle kommen würden. Gleichzeitig mit dem Renn-Abschied des berühmtesten Sohnes der Stadt in Sao Paulo finde in Kerpen eine Kirmes statt. "Es gnubbelt sich alles, es wird alles etwas eng", sagte der Sprecher.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden