Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spionage-Fall

Ron Dennis den Tränen nahe

Foto: dpa

Bei der Einweihungsparty am Donnerstag (5.7.) zu der neuen McLaren-Teamhospitality "Brand Centre" wies Teamchef Ron Dennis erneut alle Vorwürfe energisch zurück, sein Team habe irgendeinen Nutzen aus den Ferrari-Unterlagen gezogen.

05.07.2007 Claus Mühlberger

Im Zuge dieser Affäre war McLaren-Technikchef Mike Coughlan beurlaubt worden.

Wie stark Ron Dennis von diesem Skandal emotional mitgenommen ist, zeigte sich bei seiner Rede. "Es ist absolut ausgeschlossen", sprach er mit stockender Stimme, "dass bei uns etwas Unkorrektes passiert." Dann wischte sich der 60-Jährige ein paar Tränen aus den Augenwinkeln und verließ die kleine Bühne.

"Personelle Integrität ist für mich wichtig", hatte Dennis zuvor gesagt. "Aber die Integrität meiner Firma ist noch wichtiger. Meines Wissens nach hat das Team niemals den intellektuellen Besitz anderer Leute benutzt. Das ist meine wichtigste Botschaft. Wir arbeiten mit der FIA und mit Ferrari zusammen." Ron Dennis zeigte sich 2völlig zuversichtlich", dass alles aufgeklärt werde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden