Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Startplatz 2010

Sauber bleibt zuversichtlich

Robert Kubica Foto: Daniel Reinhard 104 Bilder

Auch wenn Sauber auf der offiziellen Startliste für die kommende Formel-1-Saison fehlt, bleibt der Nachfolger des BMW-Werksrennstalls optimistisch. "Es wurden bisher 12 Teams bekanntgegeben. Wir sind zuversichtlich, dass wir den 13. Platz bald bestätigt erhalten", sagte ein Sauber-Sprecher am Dienstag (1.12.) der Deutschen Presse-Agentur dpa.

01.12.2009

Der Internationale Automobilverband FIA sei gemäß den Regularien verpflichtet, bis spätestens 30. November die Teilnehmerliste zu veröffentlichen.
 

Sauber erwartet eine Entscheidung bis Dezember

Auf dieser tauchte am Montagabend der Name Sauber nicht auf. Allerdings wurden auch nur 12 Rennställe benannt. 13 sollen 2010 an den Start gehen. Nachdem Toyota seinen Ausstieg bereits erklärt hat, sind die Japaner nicht mehr aufgeführt. Allerdings stellte die FIA in einer Fußnote fest, dass sich der japanische Autobauer durch die Unterzeichnung des sogenannten Concorde Agreements verpflichtet habe, ein Team zu stellen. Eine Bekanntgabe zu diesem Thema werde zu gegebener Zeit erfolgen, hieß es.
 
Besitzer Peter Sauber geht davon aus, dass es noch vor der Dezember-Sitzung des FIA-Weltrats in Monaco zu einer Entscheidung kommt. Der Schweizer hatte das Team von BMW zurückgekauft. Er wird seine Rennautos mit Ferrari-Motoren ausstatten. Wer für Sauber fährt, steht indes noch nicht fest. Als einer der Kandidaten wird der Mönchengladbacher Nick Heidfeld gehandelt, der als einziger der deutschen Piloten noch keinen neuen Vertrag in der Tasche hat.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden