Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Stimmen zum Titel

Alle loben Schumi

Foto: dpa

Michael Schumacher hat die Saison so beherrscht wie nie ein Fahrer zuvor in der 55-jährigen Grand-Prix-Geschichte und sie in Spa-Francorchamps nach nur 14 Rennen mit dem siebten WM-Titel gekrönt.

30.08.2004

Michael Schumacher:
"Es ist etwas Spezielles, was mich mit Spa verbindet. Es hat viele Gründe, jetzt kommt ein neuer dazu: der siebte Titel im 700. Grand Prix von Ferrari. Das ist etwas ganz, ganz Besonderes. Es ist schon etwas ziemlich Bewegendes und Erstaunliches, was dieses Team in all den Jahren geleistet. Die Freude kommt noch nicht so richtig raus, das braucht Zeit. Das Schöne ist aber jetzt, dass wir feiern können, egal was passiert."

Ross Brawn (Technischer Direktor bei Ferrari):
"Durch die Safety-Car-Phasen gab es Probleme mit der Temperatur der Reifen. Das war ein interessantes Rennen. Wir können uns über den zweiten und dritten Platz nicht beklagen."

Willi Weber (Manager von Michael Schumacher):
"Das ist eine enorm gute Arbeit des Teams. Deshalb kann man sich nicht oft genug bei dem Team bedanken. Dank auch den besten Rennfahrer der Welt, der bemüht ist, alles zu tun. Das ist einmalig. Das, was wir heute erreicht haben, kann man unter historische Momente einordnen. Ich bin froh, dass ich dabei war."

Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes):
"Für Michael Schumacher und Ferrari ist das gut. Aber ich hoffe, dass wir ihn im nächsten Jahr herausfordern. Besser er, als wenn irgendjemand anderes gewinnt. Denn dann kann ich ihn herausfordern."

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef):
"Herzlichen Glückwunsch an Michael. Der Titel ist absolut verdient. Michael kann sich aus meiner Sicht als 'König aller Rennfahrer' bezeichnen. Für uns ist es doppelt schön, dass wir auf einer Strecke, auf der er soviel Erfolge hatte, gewinnen konnte."

Mario Theissen (BMW-Motorsport-Direktor):
"Gratulation an Michael Schumacher. Er ist ein absoluter Ausnahmesportler, der durch seine Beharrlichkeit, Hingabe und seinen Willen eine Ikone wurde. Mit Ferrari hat er in seiner Karriere Einzigartiges geschafft, was vielleicht für immer Seinesgleichen sucht. Er hat gleich mehrere Kapitel Sportgeschichte geschrieben."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden