Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Strafe für Sebastian Vettel

Messfehler bei Red Bull oder der FIA?

GP Singapur 2009 Foto: Sebastian Vettel 57 Bilder

Sebastian Vettel war sauer. Die Rennleitung verdonnerte den Deutschen zu einer Durchfahrtsstrafe, weil er mit 101,4 km/h in der Boxenstraße gestoppt wurde. Doch die Telemetrie von Red Bull zeigte keine Tempoübertretung an.

27.09.2009

Es war eine lange Sitzung, eine Stunde nach Rennende. Sebastian Vettel, Red Bull-Teamchef Christian Horner und Teammanager Jonathan Wheatley marschierten zu FIA-Rennleiter Charlie Whiting. In ihren Unterlagen die Telemtriedaten des Boxenstopps in der 39. Runde.

Darauf war von Boxeneinfahrt bis Ausfahrt nicht die geringste Tempoübertretung zu sehen. Erlaubt sind 100 km/h. Die FIA-Messstellen hatten an der Boxeneinfahrt einen Wert von 101,4 km/h ergeben. Das bedeutete für Vettel eine Durchfahrtsstrafe, die er vier Runden später antrat, und die ihn aussichtslos auf Platz vier zurückwarf. Red Bull zweifelte die Messung an.

Vettel am Boxeneingang zu schnell

Der Tempomat ist auf 99,5 km/h justiert. Damit hat man genug Spielraum, wenn der Fahrer beim Reinfahren in die Box den Begrenzer eine halbe Sekunde zu spät oder vor dem Verlassen der Box eine halbe Sekunde zu früh drückt. Die Boxengasse von Singapur ist in neun Segmente unterteilt. Gemessen wird immer die Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen zwei Induktionsschleifen und nicht der Momentanwert an einem bestimmten Punkt. Nach FIA-Messungen war Vettel am Boxeneingang zu schnell.
 
Der WM-Dritte hat seine Zweifel. "Es gab für mich keinen Grund zur übertriebenen Eile. Wir wussten, dass wir Lewis auch mit einem Superstopp nicht überholen würden. Deshalb war ich schon etwas überrascht, als ich den Funkspruch bekam, dass ich zu schnell gewesen sein soll." Die Strafe kostete Vettel einen sicheren zweiten Platz. "Ich war schneller als Hamilton, aber ich fuhr immer im Verkehr."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden