Alles über GP Spanien
GP Spanien
Weitere Artikel zu diesem Thema
Esteban Gutierrez GP China 2013 38 Bilder Zoom

Strafenkatalog für Formel 1-Piloten: Bei 12 Punkten ein Rennen Sperre

Die Teammanager haben mit FIA-Rennleiter Charlie Whiting am Mittwoch (8.5.2013) in Barcelona die für 2014 geplante Reform des Strafensystems diskutiert. Mit 7 zu 4 Stimmen wurde eine Sünderkartei beschlossen, die wie der Flensburger Punktekatalog funktioniert. Der FIA-Weltrat muss den Vorschlag bis Ende Juni noch absegnen. Wir erklären Ihnen exklusiv die Strafpunkte.

Ab dem nächsten Jahr können die Formel 1-Piloten doppelt Punkte sammeln. Für ihre Position im Rennen und für ihre Regelverstöße. Zusätzlich zu den üblichen Strafen wie Geldbußen, Startplatzversetzungen, Verwarnungen und Sperren sollen ab 2014 die Fahrer je nach Schwere des Vergehens Punkte bekommen.

Bei 12 Punkten innerhalb der letzten 12 Monate droht ein Rennen Sperre. So wollen es die Teammanager. Sie haben bei einer Sitzung mit FIA-Rennleiter Charlie Whiting am Mittwoch in Barcelona mit 7 Ja-Stimmen zu vier Ablehnungen einen Vorschlag für einen neuen Strafenkatalog verabschiedet, der dem FIA-Weltrat vorgelegt werden soll.

Doppelte Strafen für die Piloten

An den üblichen Strafen ändert sich nichts. So werden die Fahrer bei Überschreitungen des Tempolimits weiterhin zur Kasse gebeten. Jeder km/h zu viel kostet 100 Euro. Wer eine Kollision auslöst, kann weiterhin mit einer Startplatzversetzung beim nächsten Rennen belegt werden. Und wer einen anderen Fahrer im Training behindert, kann auch in Zukunft eine Verwarnung kassieren.

Neu ist, dass es zusätzlich noch Punkte gibt. Das ganze erinnert an die Flensburger Sünderkartei. Je nach Vergehen gibt es einen, zwei drei oder fünf Punkte. Wer innerhalb von zwölf Monaten auf 12 Punkte kommt, muss ein Rennen aussetzen. Nur nach einer Sperre wird das Punktekonto wieder gelöscht. Ansonsten schleppen die Fahrer immer ihre Punkte der letzten zwölf Monate mit.

Der Punktekatalog der FIA

Der Vorschlag ist nicht ohne Kritik. Ein Teammanager bemängelt: "Damit werden die Fahrer doppelt bestraft. Und was passiert, wenn Vettel vor dem GP Deutschland oder Alonso vor dem GP Spanien auf 12 Punkte kommt. Wollen sie Vettel oder Alonso dann bei seinem Heimrennen nicht mitfahren lassen? Da wird sich der Veranstalter schön bedanken."

Prinzipiell lässt sich sagen, dass es für eine Durchfahrtsstrafe zwei Punkte gibt und für eine 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe drei. Eine Verwarnung bringt einen Punkt, eine Strafversetzung um drei Startplätze zwei, eine um fünf oder zehn Startplätze drei Punkte. Der Strafenkatalog ist aber noch viel detaillierter. auto motor und sport hat bereits einen Blick hineingeworfen.

Für folgende Regelverstöße gibt es Strafpunkte
  • Zu spät oder gar nicht zum Fahrerbriefing erschienen = 1 Punkt
  • Überschreiten des Tempolimits in der Box in der Qualifikation oder im Rennen:bis 10 km/h = 1 Punkt / bis 20 km/h = 2 Punkte / über 20 km/h = 3 Punkte
  • Verursachen einer Kollision = 2 Punkte
  • Verursachen einer gefährlichen Kollision = 3 Punkte
  • Behinderung eines anderen Fahrers = 1 Punkt
  • Gefährliche Behinderung = 2 Punkte
  • Abdrängen eines anderen Fahrers neben die Strecke = 1 Punkt
  • Gefährliches Abdrängen eines anderen Fahrers neben die Strecke = 2 Punkte
  • Verlassen der Rennstrecke mit Zeitgewinn = 1 Punkt
  • Überfahren der weißen Linie am Boxenausgang = 1 Punkt
  • Zu schnelles Fahren bei gelber oder roter Flagge = 2 Punkte
  • Ignorieren der blauen Überholflagge = 2 Punkte
  • Ignorieren der schwarzen Flagge = 3 Punkte
  • Ignorieren des Rotlichts am Boxenausgang = 1 Punkt
  • Frühstart = 2 Punkte
  • Überholen des SafetyCars = 2 Punkte
  • Überholen eines anderen Autos in einer SafetyCar-Phase = 1 Punkt
  • Falscher Abstand hinter dem Safety-Car = 1 Punkt
  • Überschreiten der Deltazeit zu Beginn einer Safety-Car-Phase = 2 Punkte
  • Gefährliches Abfahren nach Boxenstopp = 2 Punkte
  • Ignorieren der Wiegeprozedur in der Qualifikation = 2 Punkte
  • Rennsperre = 5 Punkte

Über einige Punkte wollen sich die Teammanager mit Charlie Whiting noch einmal absprechen. So macht es zum Beispiel keinen Sinn, einem Fahrer dafür Punkte zu geben, wenn ihn die Boxencrew nach einem Reifenwechsel losfahren lässt, obwohl sich ein anderes Auto gerade in der Boxengasse befindet. Der Fahrer reagiert nur auf die Ampel. Er kann gar nicht sehen, wer sich da von hinten nähert und würde für etwas bestraft, für das er nichts kann.

Michael Schmidt

Autor

Foto

xpb

Datum

9. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Forum: Heiß diskutiert
Allgemeine Fragen Online Autokreditvergleich für Auto Kauf ! Ärger mit dem Auto Lackschaden Dach BMW 3er E91 (1) Aktuelles Der Schmunzel-Thread! (2) Ärger mit dem Auto Schrott gekauft - Oder nicht? (9) Umwelt & alternative Kraftstoffe Wie sollte die Reichwete von reinen Elektrofahrzeugen berechnet werden (13)
WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8