Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Technik-Updates GP China 2014

Last-Minute-Update mit Spachtelmasse

Mercedes - GP China 2014 - Technik Foto: ams 46 Bilder

An der Technik-Front von Shanghai gab es einige interessante Updates zu beobachten. Von der Mercedes-Stummelnase bis zur belüfteten Vorderachse am Ferrari - wir zeigen die wichtigsten China-Neuerungen in der Bildergalerie.

24.04.2014 Tobias Grüner

Das Entwicklungstempo in den Technikabteilungen ist wenige Wochen nach dem Saisonstart schon wieder am Anschlag. Obwohl noch längst nicht alle Antriebsprobleme aussortiert sind, ist der Kampf an der Aerodynamik-Front im vierten Rennen bereits in vollem Gange. An allen Ecken und Ende der Boxengasse wurden in Shanghai neue Teile an die Autos geschraubt.

Mercedes-Nase kommt mit Verspätung

Der große Star der Update-Show von China war die neue Nase von Mercedes. Im vierten Anlauf hat sie endlich den offiziellen FIA-Crashtest bestanden. Auf nur noch 75 Zentimetern Länge erreicht die Carbon-Struktur die geforderten Verzögerungswerte. Der Vorteil: Die Nasenspitze überlappt den Frontflügel damit deutlich weniger, wodurch die Aerodynamik effizienter arbeitet. In der Galerie zeigen wir den Vergleich mit dem Vorgänger im Detail.

Auch Ferrari hat sich etwas Interessantes ausgedacht: Schon bei den Testfahrten in Bahrain wurde der Trick mit der Luftführung in der Vorderachse erstmals ausprobiert. Ähnliches wurde von Red Bull und Williams bereits in der Vergangenheit gezeigt - allerdings ohne großen Erfolg. Bei Ferrari scheint es dagegen zu funktionieren. In China gab es direkt den ersten Renneinsatz. Auch hier konnten wir in der Startaufstellung von Shanghai einen genauen Blick riskieren und Ihnen endlidh die ersten Detail-Bilder liefern.

Red Bull mit Last-Minute-Updates in China

Ein größeres Technik-Update hatte auch Force India am Start. Vom neuen vernetzten Fahrwerk (FRIC) gab es außer ein paar zusätzlichen Hydraulikleitungen leider nichts zu sehen, dafür waren der neue Heckflügel und die Seitenleitbleche umso auffälliger. Interessant auch, was sich in Shanghai bei Red Bull tat. Hier wurden am Freitag unplanmäßig Lüftungsschlitze zugespachtelt. Wo und wie genau, zeigen wir Ihnen in unserer großen Technik-Fotoshow.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden