Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Test-Stopp

Hagelsturm in Portimao

Williams FW31 Foto: Williams F1 23 Bilder

Die Strecke des Autodromo Internacional Algarve war gerade abgetrocknet, als ein schwerer Hagelsturm über den 4,6 Kilometer langen Berg-und Talkurs im Süden Portugals fegte und die Testfahrten unterbrach.

20.01.2009 Michael Schmidt

Fahrerlager und Strecke waren mit Haselnussgroßen Hagelkörnern bedeckt. McLaren musste das Vorzeit seines Motorhomes abbauen, weil unter dem Sturm die Stützstreben eingeknickt waren. Bei Renault wäre beinahe die Tür des Gästezeltes aus der Fassung gesprungen. Vier Mechaniker stabilisierten den Eingang in einer Notoperation.

Buemi außer Konkurrenz in Front

Wegen der überschwemmten Strecke schwiegen zwei Stunden lang die Motoren. Bis 15.30 Uhr, zwei Stunden vor dem offiziellen Ende des Testtages, lag Sebastien Buemi in Front, der im alten Toro Rosso gewissermaßen außer Konkurrenz fährt. Der Schweizer hatte auf fast trockener Fahrbahn eine Zeit von 1.34,429 Min. erzielt.

Ihm folgte Pedro de la Rosa im neuen McLaren MP4-24 Mercedes mit 1.37,512 Min. Der McLaren war allerdings mit dem alten Heckflügel ausgerüstet und damit im Sinne des neuen Reglements nicht legal. Fünf Sekunden dahinter rangiert Jarno Trulli im Toyota TF109 mit 1.42,399 Minuten.

Irreguläre Bedingungen

Nelsinho Piquet hatte bis zum Nachmittag nur sechs Runden auf nasser Fahrbahn geschafft. Das erklärt seine Zeit von 1.45,860 Min. Gleiches gilt für Nico Rosberg, der erstmals im neuen Williams FW31-Toyota saß. Seine 1.51,580 Min. sind nicht repräsentativ. 17 Sekunden Abstand zum Tagesschnellsten Buemi zeigen, wie irregulär die Bedingungen waren.

Ein echter Vergleich der neuen Autos war auch am zweiten Testtag nicht möglich. "Wir sind nur hier, um zu schauen, ob das Auto in die Kurven einlenkt und ob das Getriebe funktioniert", winkte Renault-Technikchef Bob Bell ab. Trulli bestätigt: "Es ist so nass und so kalt hier, dass ich nicht einmal Temperatur in die Regenreifen bekam.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden