Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tests

Heidfeld schnell in Monza

Foto: Daniel Reinhard 47 Bilder

BMW-Fahrer Nick Heidfeld sprengte am ersten Tag der Testfahrten in Monza (13.6.) das Renault-Duo Giancarlo Fisichella und Heikki Kovalainen. Die Teams bereiten sich auf die schnellen Kurse in Kanada und USA vor.

14.06.2006 Markus Stier

In 1:23.641 Minuten setzte Giancarlo Fisichella im Renault die Tagesbestzeit im italienischen Monza, wo sich am Dienstag (13.6.) fünf von elf Teams mit ihren Reifenpartnern auf die Überseerennen in Montreal (25.6.) und Indianapolis (2.7.) vorbereiten.

Nur 15 Hundertstelsekunden hinter Fisichella platzierte sich Nick Heidfeld in 1:23.656 Minuten. Der Mönchengladbacher setzt damit den Aufwärtstrend von BMW fort. Wiederum knapp dahinter landete Heikki Kovalainen im zweiten Renault in 1:23.727 Minuten. In Schlagdistanz zum Führungstrio blieb sonst nur Nico Rosberg, der den Williams-Cosworth in 1:23.816 Minuten um den 5,8 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitskurs scheuchte.

Für kurze Unterbrechungen sorgten Robert Kubica (BMW) und Anthony Davidson (Honda) mit Motorschäden. Ricardo Zonta (Toyota) und Alex Wurz (Williams) strandeten zeitweilig mit anderen technischen Defekten.

Monza-Tests, Tag 1. Alle Bestzeiten:

1. Fisichella, Renault: 1:23.641 min
2. Heidfeld, BMW-Sauber: 1:23.656 min
3. Kovalainen, Renault: 1:23.727 min
4. Rosberg, Williams-Cosworth: 1:23.816 min
5. Rossiter, Honda: 1:24.313 min
6. Kubica, BMW-Sauber: 1:24.563 min
7. Zonta, Toyota: 1:24.669 min
8. Davidson, Honda: 1:24.755 min
9. Panis, Toyota: 1:25.424 min
10. Wurz, Williams-Cosworth: 1:27.017 min

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden