Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neue Tests mit 18-Zoll-Reifen

GP2-Renner mit großen Gummis

18 Zoll - Reifen-Test - GP2 - Monaco - 2015 Foto: Sean Kelly - Twitter: @virtualstatman 23 Bilder

Pirelli und Michelin haben neue Tests mit 18 Zoll-Reifen auf Formel-Autos gestartet. Für die Probefahrten wurden Rennwagen der GP2 und aus der Renault World Series mit den größeren Gummis ausgestattet. Wir haben die ungewöhnlichen Bilder.

22.05.2015 Tobias Grüner

In Monaco war auch ohne Formel 1 am "freien" Freitag (22.5.2015) ordentlich was geboten. Neben den üblichen Rahmenrennen absolvierte Pirelli eine interessante Showfahrt auf dem Stadtkurs im Fürstentum. Mit Ex-F1-Pilot und Sky-Experte Martin Brundle am Steuer wurde ein 18-Zoll-Reifen für die GP2-Serie vorgestellt. Der große Gummi mit niedrigerem Querschnitt war zuvor schon ausgiebig auf der Rennstrecke getestet worden.

Pirelli will 18-Zöller in die Formel 1 bringen

Die Demonstrationsfahrt soll den Fans einen Ausblick auf die Zukunft geben. Der Trend geht auch im Formel-Sport zu größeren Rädern. Die kleinen 13-Zoll-Ballonreifen aus der Formel 1 sind wohl bald Vergangenheit. Der neue Look findet auf Anhieb viele neue Freunde. Nur die Ingenieure sind skeptisch. Die geringeren Federeigenschaften der flachen Gummis führen dazu, dass Aufhängungen verstärkt und komplett neu entwickelt werden müssen.

Wie die 18-Zöller auf einem Formel 1-Auto aussehen, hatte Pirelli bereits im Vorjahr bei Testfahrten in Silverstone ausprobiert. Damals wurde ein Lotus mit den größeren Felgen und Reifen ausgerüstet. Der Test kam bei den Fans sehr gut an. Auch die Verantwortlichen bei Pirelli waren begeistert. Sie wollen die Niederquerschnittsreifen so schnell wie möglich im Renneinsatz sehen.

Michelin testet 18-Zoll und 17-Zoll-Reifen

Nicht nur Pirelli arbeitet bereits an der Entwicklung von größeren Reifen. Auch bei Michelin hat man den Trend erkannt. Die Franzosen haben bereits in der Formel E 18-Zöller im Einsatz. Allerdings handelt es sich dabei um eine ultraharte Gummimischung mit Profil, die mehrere Rennen durchhält und sowohl bei trockenen Bedingungen als auch bei Regen zum Einsatz kommt.

Jetzt hat Michelin auch erstmals Slick-Reifen im 18-Zoll-Format getestet. Dabei kam ein Rennwagen der Formel Renault World Series 3.5 zum Einsatz. Die Einheitsserie soll schon 2016 auf den größeren Gummis starten. Der kleine Ableger der World Series, die Formel Renault 2.0, bekommt immerhin 17 Zoll-Reifen von Michelin verpasst. Auch diese wurden bereits getestet.

In unserer Galerie haben wir die ungewöhnlichen Bilder der jüngsten Testfahrten von Pirelli und Michelin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden