Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Todt gibt Sportdirektor-Posten ab

Foto: dpa

Stefano Domenicali löst bei Ferrari Jean Todt als Direktor der Sportabteilung ab. Das gaben die Italiener am Montag (12.11.) bekannt.

12.11.2007

Domenicali, der schon zur Führungsebene im Formel-1-Team gehörte, ist damit vom 1. Januar 2008 an für alle sportlichen Bereiche verantwortlich. Todt konzentriert sich künftig auf seine Arbeit als Ferrari-Direktor. Der Franzose hatte die Aufgabe als Sportverantwortlicher nur interimsmäßig ausgeübt.

Wie die Scuderia am Montag weiter mitteilte, gibt es drei Direktoren für verschiedene Bereiche im Motorsport. Mario Almondo kümmert sich um das Geschäftliche. Aldo Costa ist für die Technik, Gilles Simon für die Motoren zuständig.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden