Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toro Rosso verschenkt Punkte

Immer wieder die Boxenstopps

Carlos Sainz - GP Monaco 2016 Foto: xpb 71 Bilder

Carlos Sainz hatte in Monaco den Speed der Force India. Doch während die direkten Konkurrenten auf den Plätzen 3 und 6 landeten, fuhr Sainz mit nur 4 Punkten nach Hause. Schuld waren wieder einmal die Boxenstopps.

03.06.2016 Michael Schmidt

Die Strategie und die Boxenstopps sind eine Baustelle bei Toro Rosso. Immer wieder bleiben wichtige Punkte in der Boxengasse liegen. Denn schnell sind die ToroRosso. Carlos Sainz hatte in Monte Carlo den Speed der Force India. In der Startaufstellung trennte ihn nur ein Wimpernschlag von 0,023 Sekunden vom Fünftplatzierten Nico Hülkenberg.

Auch im Rennen war Sainz flott unterwegs. Auf den Supersoft-Gummis fuhr er mit 1.18,519 Minuten die zweitschnellste Zeit hinter Daniel Ricciardo. Insgesamt war es die fünftschnellste Runde im Rennen. Diesmal stimmte auch die Taktik. Sainz wartete wie Sergio Perez bis zur 21. Runde mit dem Wechsel von Regenreifen auf Intermediates, und er kam beim Tausch auf Supersoft-Reifen mit den Stars in Runde 31 an die Box.

Sainz verliert 5,2 Sekunden auf Vettel in der Box

Trotzdem wurde der Spanier nur Achter. Weil er beim ersten Boxenstopp im Schnitt zwei Sekunden auf seine direkten Gegner verlor und beim zweiten drei Sekunden. Entscheidend aber war laut Teamchef Franz Tost der erste Stopp, bei dem Sainz drei Positionen verlor. Die gegen Perez im direkten Duell, und die gegen Vettel und Hülkenberg, die bereits früher gestoppt hatten, aber eigentlich hinter den Toro Rosso hätten fallen müssen. Siehe Perez.

Sainz zeigte sich nach dem Rennen bitter enttäuscht: "Ich bin mit meinem achten Platz nicht happy, weil ich das Gefühl hatte, heute große Punkte abräumen zu können. Ich bin von den Mauern fern geblieben, war auf allen Reifenmischungen schnell unterwegs, und habe die entscheidende Zeit bei den Boxenstopps verloren.“ Tost bestätigte: "Wir hatten ein Paket, das für ein Resultat in den Top 5 gut gewesen wäre.“

Die Analyse der Boxenstopps zeigt, was Sainz wirklich auf seine Gegner verlor. Der Spanier verbrachte insgesamt 55,8 Sekunden in der Boxengasse. 1,5 Sekunden mehr als Rosberg, 3,5 Sekunden mehr als Alonso, 3,6 Sekunden mehr als Hülkenberg, 4,5 Sekunden mehr als Perez, 4,6 Sekunden mehr als Button und satte 5,2 Sekunden mehr als Vettel. Beim ersten Stopp klemmte rechts vorne die Radmutter, beim zweiten herrschte starker Verkehr in der Boxengasse. Weil Sainz hinter Rosberg auf die Strecke kam, bezahlte er für dessen langsame Runde aus der Box. Fernando Alonso huschte an beiden dank des späteren Stopps vorbei.

Verstappen steigert Marktwert von Sainz

Für ToroRosso sind die Fehler fatal. Force India hat Red Bulls Juniortruppe mit einem starken Rennen überholt. McLaren wird immer stärker. Williams ist außer Reichweite. Das angepeilte Ziel Platz 5 in der Konstrukteurs-Wertung ist in Gefahr. Technikchef James Key ärgert sich: "Wir sind besser als unsere Resultate.“

Das sieht auch Sainz so. Der Spanier verglich in Monte Carlo seinen Toro Rosso STR11 mit der Konkurrenz: "Der Force India hat mehr mechanischen Grip, wir aber die bessere Aero. McLaren ist aerodynamisch stark, hat aber vom Motor her noch Nachteile. Insgesamt stufe ich unser Auto unter die vier besten bei der Aerodynamik und die sechs besten beim mechanischen Grip ein.“

Seit Max Verstappen bei Red Bull für Furore sorgt, ist auch der Marktwert seines früheren Teamkollegen gestiegen. Sainz rückt nun auch bei den Topteams langsam auf den Radar. Er selbst bleibt gelassen und versucht nicht allzu sehr darauf zu schauen, wie es Verstappen bei Red Bull geht: "Ich fokussiere mich auf mich selbst und schaue, wo ich mich noch verbessern kann. Aber es ist bestimmt eine gute Sache für mich, wenn Max bei Red Bull erfolgreich fährt.“

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden