Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toro Rosso STR11

Roter Bulle im finalen Look

Toro Rosso - STR11 - Präsentation - 1. März 2016 Foto: Stefan Baldauf 27 Bilder

Kurz vor Beginn der zweiten Testwoche hat Toro Rosso den STR11 in seiner endgültigen Lackierung präsentiert. Zuvor war der Renner aus Faenza komplett in Dunkelblau unterwegs. Wir haben die Bilder der Enthüllung.

01.03.2016 Tobias Grüner

Bei Toro Rosso war der Zeitplan über den Winter so eng gestrickt, dass vor der ersten Testwoche keine Zeit blieb, den STR11 noch in sein traditionelles Lackkleid zu hüllen. Den in Airbrush-Technik aufgemalten Stier suchte man an den ersten 4 Testtagen vergeblich. Das neue Auto fuhr in einer komplett blauen Interimslackierung.

Toro Rosso STR11 im neuen alten Design

Erst kurz vor dem Anpfiff der zweiten Testwoche bekam der Renner für 2016 endlich seinen finalen Look. In einer feierlichen Präsentation zogen Max Verstappen und Carlos Sainz in der Boxengasse das Tuch vom STR11. Manch einer hatte dabei auf eine komplett neue Lackierung wie beim Schwesterteam Red Bull gehofft. Doch diese Hoffnungen wurden enttäuscht. Toro Rosso blieb dem alten Farbschema treu.

Einzig der Wechsel von Sponsoren sorgte für eine etwas geänderte Farbgebung. Auf der Heckflügel-Endplatte wird nun nicht mehr Werbung für den spanischen Ölkonzern Cepsa gemacht sondern für Red Bull Cola. Auch die Zierstreifen, die sich quer über das Auto ziehen, wurden ein wenig modifiziert.

Neuer Look und neue Technik

Interessanter war ein Blick auf die Technik. Toro Rosso hatte für die zweite Woche ein großes Update-Paket angekündigt. Bei der Präsentation konnte man schon einen neuen Monkey Seat mit aufgefächerten Endplatten erkennen. Dazu gab es einen modifizierten Unterboden. Und am Auspuff sind nun die kleinen Wastegate-Endrohre fest mit dem Hauptrohr verbunden - wie man es auch vom Schwesterteam Red Bull kennt.

Schon in der ersten Woche hatten Technik-Fans am STR11 viele interessante Features entdecken können. In der Nase ist ein individuell gestalteter S-Schacht eingezogen. Dazu leitetet Toro Rosso wie zum Beispiel Ferrari oder Red Bull auch die Luft durch die Vorderachse. Das ungewöhnliche Design der Heckflügel-Endplatten lohnte ebenfalls einen genaueren Blick.

In der Galerie zeigen wir Ihnen die Bilder vom neuen Toro Rosso im finalen Look.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden