Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota

Protest aus Prinzip

Foto: Daniel Reinhard

Bei Toyota macht man sich keine allzu großen Hoffnungen, dass die FIA die in Imola verhängte Zeitstrafe gegen Ralf Schumacher zurücknimmt. Das Kölner Team verfolgt bei der Berufungsverhandlung in Paris (3.5.) ein anderes Ziel.

28.04.2005

Der Fall ist scheinbar klar: Der Lollipop-Mann der Toyota-Boxencrew hebt sein Stopp-Schild zu früh, Ralf Schumacher startet aus der Box und fährt dem durch die Boxengasse rollenden Nick Heidfeld knapp vor das Auto. "Wenn ich nicht gebremst hätte, wären wir beide in der Boxenmauer gelandet", sagt Nick Heidfeld.

Das Williams-Team konnte anhand der Telemetrie-Daten nachweisen, dass Heidfeld voll auf die Bremse stieg, damit betrachteten die Rennkommissare Ralf Schumacher als überführt. Der Betroffene kann wenig dafür: "Ich habe nur auf den Lollipop-Mann geachtet."

Im Parallelflug durch die Boxenbgasse

Beim Thema Sicherheit versteht die FIA keinen Spaß, so war die 25 Sekunden-Strafe, die Schumacher den achten Platz und einen WM-Punkt kostete, keine Überraschung. Überraschend war vielmehr, dass Toyota trotz der scheinbar klaren Faktenlage in Berufung ging, die am 3. Mai in Paris verhandelt wird - noch dazu, wo kaum zu erwarten ist, dass die FIA die Entscheidung der Rennkommissare rückgängig macht.

"Es geht uns nicht um den einen WM-Punkt", sagt ein Teamsprecher. "Wir wollen Klarheit haben. Im Reglement steht lediglich, dass ein Auto sicher aus der Box fahren muss. Was sicher ist oder nicht, ist nicht definiert." Bei Toyota verweist man auf einen Fall im Vorjahr, bei dem Kimi Räikkönen und Juan Pablo Montoya die Boxengasse im Parallelflug verließen. Niemand wurde anschließend bestraft.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden