Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Toyota

Trulli darf schon ran

Foto: dpa

Formel-1-Pilot Jarno Trulli wird früher als geplant sein Debüt für Toyota geben. Bereits bei den noch ausstehenden beiden Saison-Rennen wird der künftige Teamkollege von Ralf Schumacher im Cockpit eines Toyota-Boliden Platz nehmen.

01.10.2004

Damit soll der Italiener frühzeitig unter Wettkampf-Bedingungen in die Arbeit des Teams eingebunden werden, teilte der japanische Rennstall am Freitag (1.10.) mit. Beim Toyota-Heimrennen in Suzuka (10. Oktober) ersetzt Trulli Ricardo Zonta, vierzehn Tage später beim Saisonfinale in Brasilien startet er für den Franzosen Olivier Panis.

Grund für die Entscheidung seien erfolgreich verlaufene Tests mit Trulli gewesen. "Der Grand Prix in Japan wird mir helfen, einen Gesamteindruck dessen zu gewinnen, wie die Dinge bei Toyota funktionieren", meinte der vor knapp zwei Wochen bei Renault entlassene WM-Fünfte. Ursprünglich hatte Trulli zusammen mit Ralf Schumacher in der kommenden Saison erstmals ein Rennen für das in Köln ansässige Team bestreiten sollen.

Besonders bedankte sich 30-Jährige bei seinen neuen Kollegen, die ohne Murren früher als geplant ins zweite Glied rücken. "Ich bin Olivier und Ricardo dankbar, dass sie das möglich machen", sagte Trulli. 2005 wird Panis dritter Fahrer hinter Schumacher und Trulli, der Brasilianer Zonta wird Testfahrer.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden