Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

++ Update++Schumi

Erfolgreicher erster Ausflug im F2004

Am heutigen Freitag (30.1.) stieg Michael Schumacher erstmals in den neuen Ferrari F2004. Von Beginn an erwies sich das neue Sportgerät als schnell und zuverlässig.

30.01.2004

Ohne nennenswerte Probleme spulte der Weltmeister am Morgen in Fiorano 32 Runden ab. Bei einer Asphalt-Temperatur von drei Grad Celsius blieb die Zeitmessung beim schnellsten Umlauf des F2004 bei 56,850 Sekunden stehen. Bei weiteren acht Runden am Nachmittag drückte Schumacher die Zeit geringfügig auf 56,835 Sekunden. Der Rundenrekord bei optimalen Bedingungen liegt bei 56,338 Sekunden.

Zum Vergleich: Beim Rollout des Vorjahresautos lag die Bestzeit nach dem ersten Tag bei 57,045 Minuten. Im besagten F2003 GA drehte Testfahrer Luca Badoer parallel seine Runden. Der Italiener kam auf eine Bestzeit von 57,887 Minuten.

Ferrari will am Samstag in Fiorano weiter testen. Am Montag soll es eigentlich nach Mugello gehen, doch dort liegt bisher noch Schnee. Die Testmannschaft überlegt, ersatzweise in der kommenden Woche zusammen mit den Rivalen von Williams-BMW in Barcelona zu testen.

Ralf Schumacher wieder auf dem Damm

Dort würde der Weltmeister dann auf seinen Bruder treffen, denn Ralf Schumacher, der am Donnerstag zur Untersuchung in die Klinik nach Salzburg geflogen war, gab unterdesen auf seiner Homepage Entwarnung: "Ich muss zwar nicht jedem verraten, wo's mich zwickt, aber ich kann sagen: Untersuchung abgeschlossen, alles okay!" Schon am Montag möchte der Williams-BWM-Pilot beim Test in Barcelona wieder im Auto sitzen. "Darauf", so Ralf Schumacher, "freu' ich mich schon."


Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden