Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Valencia

Brücke mit Tücke

Foto: gtsport.es 22 Bilder

Die rund 100 Meter lange Schwenkbrücke ist eine der aufregendsten Passagen des neuen Stadtkurses in Valencia. Bei einem Unfall könnte die enge Kanal-Überquerung allerdings zur Falle werden.

21.08.2008 Tobias Grüner

Valencia ist nicht nur aus sportlicher Sicht eine Reise Wert. Die Strecke am Yachthafen bietet auch etwas fürs Auge: Neben den malerischen Gebäuden und dem Meerblick von den Tribünen gehört auch die Hafenbrücken mit ihren schneeweißen, dreieckigen Trägern zu den Blickfängen der neuen Strecke am Mittelmeer.

Keine Bergemöglichkeit

Was den Kameras schöne Motive liefert, könnte allerdings im Rennen für Ärger sorgen. "Wenn da ein Auto quer liegen bleibt, gibt es keine andere Wahl als einen Abbruch", warnt Honda-Pilot Rubens Barrichello. Die enge Passage bietet keine Auslaufzonen und Kräne zum Entfernen der Autos finden auch keinen Platz. Würden gleich zwei Autos liegen bleiben, gäbe es gar kein Durchkommen für die Folgenden mehr.

Auch Sebastian Vettel hat nach einer ersten Streckenbegehung etwas Sorgen wegen der schwenkbaren Brückenkonstruktion. "Am Übergang zum Asphalt der Strecke besteht eine kleine Stufe. Hier kann das Auto leicht unruhig werden", so die erste Analyse des 21-jährigen Toro Rosso-Piloten. Ansonsten gibt der Heppenheimer dem Kurs die Note sieben bis acht auf einer Schwierigkeitsskala bis zehn.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden