Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Bottas neuer Ersatzmann bei Williams

Williams verpflichtet Valtteri Bottas

Valtteri Bottas Williams F1 Foto: Williams 143 Bilder

Das Formel 1-Team Williams hat am Freitag (29.1.) die Verpflichtung von Valtteri Bottas bekanntgegeben. Der Finne wird Test- und Ersatzfahrer hinter den beiden Stammpiloten Nico Hülkenberg und Rubens Barrichello.

29.01.2010 Tobias Grüner

Mit Valtteri Bottas schafft eines der größten Nachwuchstalente im Motorsport endlich den Sprung in die Formel 1. Der 20-jährige Junior wird 2010 den frei gewordenen Platz von Nico Hülkenberg bei Williams einnehmen. Hülkenberg war im Winter vom Test- und Ersatzfahrer zum Stammpiloten befördert worden.

Bottas bester Formel 3-Rookie

Bottas konnte die Teamleitung um Patrick Head und Frank Williams vor allem durch seine Erfolge in der Formel 3 Euroserie überzeugen. Bereits in seinem ersten Jahr wurde er 2009 Dritter in der Meisterschaft und damit bestplatzierter Rookie.

"Valtteris Lebenslauf ist sehr beeindruckend mit einer langen Liste von Erfolgen in den Junior-Formelserien", kommentierte Teamchef Frank Williams die Verpflichtung des Nachwuchspiloten. "Wir hoffen, dass die Rolle als offizieller Testfahrer einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung bieten kann. Wir wünschen ihm alle Gute in der Formel 3 Euroserie in der kommenden Saison."

Williams erste Station auf dem Weg in die Formel 1

Bottas selbst, der auch bei McLaren im Gespräch als Testfahrer gewesen sein soll, äußerte sich zufrieden über seinem neuen Job: "Das ist eine tolle Art, das Jahr 2010 zu starten. Ich fühle mich sehr geehrt, von einem so ruhmreichen Team wie Williams ausgewählt worden zu sein. Sie sind einer der wichtigsten Namen in diesem Sport. Ich bin mir sicher, dass ich viel mit dem Team lernen kann und ich vertraue darauf. Dass wir in den kommenden Jahren tolle Ergebnisse erreichen."

Parallel zu seiner Position als F1-Ersatzmann wird der Mann aus Nastola aber weiter in der Formel 3 Gas geben. Der Fahrplan für die kommenden Jahre ist allerdings schon gesteckt: "Diese Möglichkeit gibt mir noch mehr positive Energie, um mich als Fahrer weiterzuentwickeln und meine Ziele in der Zukunft zu erreichen. Mein großes Ziel ist es, eines Tages Formel 1-Pilot zu werden."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden