Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Caterham F1

Van der Garde wird Kovalainen-Nachfolger

Giedo van der Garde - Caterham - Young Drivers Test - Abu Dhabi - 7.11.2012 Foto: xpb 2 Bilder

Der Niederländer Giedo van der Garde geht 2013 für das Caterham F1 Team in der Formel 1 an den Start. Der 27-Jährige steigt damit von Test- zum Stammpilot auf. Er ist der erste Holländer in der Formel 1 seit Christian Albers (2007).

01.02.2013 Tobias Grüner

Die Formel 1-Fans müssen sich an einen neuen Namen gewöhnen. Giedo van der Garde ist bei Caterham zum Stammpiloten befördert worden. Der ehemalige GP2-Pilot wird damit neuer Teamkollege von Charles Pic, der ebenfalls in der Winterpause verpflichtet wurde. Van der Garde war 2012 schon für Caterham in Trainings- und Testsitzungen im Einsatz.

Mit der Zusage an Van der Garde ist nun auch klar, dass sich die letztjährigen Caterham-Piloten Vitaly Petrov und Heikki Kovalainen nach neuen Arbeitgebern umschauen müssen. Kovalainen war seit Gründung des Teams 2010 - damals noch unter dem Namen Lotus - Teil des Rennstalls.

Neue, alte Teamkollegen bei Caterham

Van der Garde und Charles Pic waren schon einmal Teamkollegen - 2010 beim GP2-Team Barwa Addax. Pic gewann damals das Duell mit drei Punkten Vorsprung nur knapp. In der Endabrechnung landeten die beiden auf den Rängen vier und fünf. Meister wurde übrigens Romain Grosjean mit großem Vorsprung.

Mit der Verpflichtung von Giedo van der Garde, die der Pilot am Freitag (1.2.2013) auf einer Pressekonferenz in Amsterdam offiziell bekanntgab, folgt Caterham dem Trend zu mehr Paydrivern in der Formel 1. Angeblich sollen die Sponsoren des Holländers rund fünf Millionen Euro zum Teambudget beisteuern.

Van der Garde muss sich beweisen

Der Pilot selbst, will nun mit Leistung beweisen, dass er den Platz zu Recht ergattert hat. "Ich weiß, dass ich für den Sprung in die Formel 1 bereit bin. 2012 konnte ich mich komplett an das Team gewöhnen. Sowohl bei verschiedenen Einsätzen im Freien Trainings auf neuen Strecken als auch durch meine Rolle als Ersatzpilot war ich voll involviert."

Caterham verkauft die Verpflichtung als Investition in junge Nachwuchstalente - obwohl Van der Garde mittlerweile schon 27 Jahre alt ist. "Es ist der nächste logische Schritt für Giedo bei uns im Team", so Teamchef Cyril Abiteboul. "Wir werden weiter wachsen und wollen weiterhin jungen Talenten die Chance geben, mit uns groß zu werden. Das ist seine Chance zu zeigen, dass er den Platz auf dem höchsten Motorsport-Level verdient."

Auch Marussia-Platz vergeben?

Nachdem die Fahrerfrage bei Caterham geklärt ist, bleiben nur noch zwei offene Cockpits übrig. Force India will sich erst nach der ersten Testwoche in Jerez entscheiden, wer den Platz neben Paul di Resta bekommt. Marussia scheint bei der Suche nach einem Glock-Nachfolger schon etwas weiter zu sein. Luiz Razia hat auf seiner Webseite bereits erklärt, dass er 2013 im Auto sitzt. Eine offizielle Bestätigung vom Team blieb bislang allerdings aus.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden