Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vatanen vs. Mosley

FIA-Wahlkampf spitzt sich zu

Max Mosley Foto: dpa 32 Bilder

FIA-Präsident Max Mosley versucht Stimmen für Jean Todt zu sammeln, den er gerne als seinen Nachfolger sehen würde. Dabei schoss der Brite nun ein wenig über das Ziel hinaus. Er prophezeite eine schwere Niederlage für Gegenkandidat Ari Vatanen.

02.10.2009

Am 23. Oktober wird gewählt. Dann schicken die nationalen Motorsportverbände ihre Deligierten nach Paris, um über den Nachfolger von Max Mosley zu bestimmen. Jean Todt gilt momentan als Favorit. Mit dem aktuellen FIA-Präsidenten hat der Franzose einen einflussreichen Fürsprecher.

FIA-Spaltung in zwei Lager?

Ganz chancenlos ist aber auch Ari Vatanen nicht. Zumindest die Länder im Nahen Osten hat der ehemalige Rallye-Weltmeister bereits einige sichere Stimmen auf seiner Seite. Mosley befürchtet nun eine Spaltung des Weltverbands und bat Prince Faisal aus der jordanischen Königsfamilie um Unterstützung. Faisal ist ein einflussreicher Motorsport-Funktionär im Nahen Osten, der in Amman eine große Konferenz mit den Vertretern seiner Nachbarländer abhielt.

Auf dem Treffen wurde ein Brief von Mosley an Faisal öffentlich. Wie der britische "Guardian" schrieb, soll der FIA-Präsident dabei nicht gerade diplomatisch eine Niederlage von Vatanen prognostiziert haben. "Es ist eine einfache Tatsache, dass Vatanen die Wahl verlieren wird und zwar haushoch - nicht nur weil er versucht die FIA und die aktuellen Amtsinhaber zu verunglimpfen."

Tiefe Enttäuschung und Bestürzung

In der nationalen "Jordan Times" äußerte sich Faisal enttäuscht: "Jordanien hat immer schon eine enge Partnerschaft mit der FIA gepflegt. Deshalb bin ich tief enttäuscht über den Inhalt und die Andeutungen des Briefes, die ernste Fragen über die Glaubwürdikeit der nächsten und zukünftigen Wahlen aufkommen ließen."

Die Anwesenden Funktionäre sollen bestürzt auf den Brief reagiert haben. Ari Vatanen wurde dagegen freundlich empfangen. Prince Feisal lobte den Herausforderer als einen integeren und erfahrenen Mann, der einen herausragenden Präsidenten abgeben würde." Doch auch wenn Faisals Unterstützung feststeht, rief er die FIA-Länder zur Zusammenarbeit auf: "Die verschiedenen Regionen sollten immer kooperieren, bei allen Fragen des Motorsports, und nicht im gegenseitigen Wettstreit stehen."

Blatt hat sich gewendet?

Vatanen selbst hielt sich mit Kommentaren weitgehend zurück. Seinen Berechnungen kann er mittlerweile mehr als die Hälfte aller Stimmen für sich verbuchen. Im Guardian verglich Vatanen seine Aufholjagd mit der von US-Präsident Barack Obama: "So etwas geht auch in kleineren Wahlen und das ist Obama-mäßig, was da gerade passiert. Wir glauben, dass wir schon mehr als die Hälfte aller Stimmen haben und es gibt die Tendenz, dass sich das Blatt gewendet hat.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden