6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Verliert der DMSB die Sporthoheit in Deutschland?

Foto: dpa

Der Weltverband FIA hat für den 7. Oktober in Paris eine außerordentliche Weltratsitzung angesetzt. In einem Brief wurden die Weltrat-Mitglieder über den Termin, den Ort und de Inhalt der Sitzung informiert.

29.08.2008 Michael Schmidt

Vier Punkte stehen auf der Agenda: Die Entscheidung, welcher Verband in Indien in Zukunft für den Motorsport zuständig sein wird. Die Vergabe der Vermarktungsrechte bei der Rallye-WM. Die Prüfung der Vorschläge der Formel 1-Teams, wie man die Kosten senken und umweltfreundliche Technologien zum Einsatz bringen kann und eine Neubewertung der Sporthoheit in Deutschland. Der letzte Punkt birgt Zündstoff.

Wird der ADAC abgelöst?

Zur Zeit ist der vom ADAC kontrollierte DMSB für die sportlichen Belange in Deutschland zuständig. Der konkurrierende AvD bewirbt sich um diese Zuständigkeit. Die Tatsache, dass die FIA diesen Punkt auf die Agenda der nächsten Weltratsitzung gesetzt hat, lässt vermuten, dass sich hier ein Wechsel anbahnt.

Dafür gibt es handfeste Verdachtsmomente. Der ADAC hatte in der Mosley-Affäre massiv Politik gegen den FIA-Präsidenten gemacht, sogar mit Austritt aus der FIA gedroht. Es ist nun denkbar, dass Max Mosley dem Wunsch des AvD nachkommt. Immerhin hat für den Präsidenten das Thema genügend Bedeutung, auf die Tagesordnung einer außerordentlichen Sitzung gesetzt zu werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden