Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Jenson Button in Gefahr

Versuchter Überfall auf Button

Jenson Button Foto: xpb 68 Bilder

McLaren-Pilot Jenson Button ist in Sao Paulo Opfer eines Überfalls geworden. Wie sein Team mitteilte, hatten bewaffnete Räuber am Samstagabend versucht, das Auto des Briten auf dem Weg von der Strecke zum Hotel zu stoppen.

07.11.2010 Tobias Grüner

Jenson Button ist in Sao Paulo nur knapp einem Überfall entkommen. Der englische Formel 1-Weltmeister war nach dem Qualifying zum GP Brasilien von der Strecke in Interlagos zu seinem Hotel im Stadtteil Morumbi unterwegs, als sechs mit Pistolen bewaffnete Angreifer versuchten, das Auto zu stoppen.

Zum Glück für den Briten befand sich am Steuer der gepanzerten Mercedes B-Klasse ein Polizist, der den Angriff durch schnelles Handeln abwehren konnte. Der für solche Fälle trainierte Chauffeur wich den Räubern aus und konnte sich schnell durch den Verkehr von der Gefahr entfernen und in Richtung Hotel bringen. "Er hat das Auto durch eine Reihe von Autos gequetscht und dabei alle anderen gerammt. Er hat wirklich super reagiert", beschrieb Button selbst den Zwischenfall.

Button-Clan entkommt unverletzt

Neben Jenson selbst waren auch noch Vater John Button, Jensons Physiotherapeut Mike Collier und sein Manager Richard Goddard an Bord des Autos. Keiner der Insassen wurde bei dem versuchten Überfall verletzt.

Die Behörden in Sao Paulo kündigten nach dem Zwischenfall an, für den Sonntag zusätzliches Sicherheitspersonal zur Verfügung zu stellen, um Jenson Button und andere Mitglieder der McLaren-Teamführung sicher an die Strecke zu bringen.

Sao Paulo galt schon immer als besonders gefährliches Pflaster. Durch den gestiegenen Lebensstandard und bessere Sicherheitsvorkehrungen wurden Überfälle am Rande der Formel 1-Rennen in den vergangenen Jahren aber immer seltener. In diesem Jahr scheint sich der Trend aber nicht zu bestätigen. Vor dem Zwischenfall mit Jenson Button gab es bereits noch zwei weitere Zwischenfälle.

Sauber und Force India werden Taschen geklaut

Auch Sauber wurde am Samstagabend Opfer eines Überfalls, als ein Teambus mit drei Ingenieuren von fünf Angreifern an einer Tankstelle gestoppt wurde. Die Diebe, die nmit einer Maschinenpistole bewaffnet waren, entwendeten zwei Taschen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Auch ein Force India-Ingenieur machte bereits Bekanntschaft mit den brasilianischen Langfingern. Der Engländer wollte am Donnerstag kurz aus seinem Auto ins Hotel springen. Als er wieder zurück kam, war seine Aktentasche verschwunden. Der Dieb gab die Unterlagen und Dokumente später an der Rezeption zurück. Nur das Geld war weg. Dummerweise hatte der Force India-Mitarbeiter zu diesem Zeitpunkt seinen Pass bereits als gestohlen gemeldet. Nun muss er sich vor dem Rückflug einen Neuen besorgen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden