Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Sebastian Vettel ist zuversichtlich

Vorteile für Red Bull auf WM-Zielgerade

Sebastian Vettel Foto: xpb 18 Bilder

Sebastian Vettel rechnet sich auf der WM-Zielgeraden Vorteile mit seinem Red Bull aus. Auf keiner der kommenden fünf Strecken sieht der Formel-1-Vizeweltmeister seinen Dienstwagen gegenüber der Konkurrenz im Nachteil. Das gilt besonders für das Nachtrennen in Singapur.

20.09.2010

"Vorteil Red Bull, Nachteil McLaren", analysierte der Heppenheimer in der "Bild am Sonntag". Vor dem spektakulären Grand Prix in der asiatischen Metropole rangiert Vettel in der WM-Wertung mit 163 Punkten auf Platz 5.

Vettel glaubt an Formel 1-Titel

Sein australischer Red-Bull-Teamkollege Mark Webber führt das WM-Gesamtklassement mit 187 Punkten an, dahinter lauern Ex-Weltmeister Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes/182), der zweimalige Champion und Monza-Sieger Fernando Alonso (Ferrari/166) sowie Titelverteidiger Jenson Button (McLaren-Mercedes/165).
 
Den Glauben an den Titel hat Vettel trotz starker und hochdekorierter Konkurrenz nicht verloren. Das hatte er schon nach seinem taktischen Husarenritt und Rang vier in Italien deutlich gemacht. "In der Ruhe liegt die Kraft", hatte er gesagt. "Wir müssen weitermachen wie bisher."

Suzuka für Red Bull wie gemalt

Bestärkt sieht sich der 23-Jährige durch die kommenden Kurse in Singapur, Japan, Südkorea, Brasilien und Abu Dhabi. Vor der Weltreise stellte Vettel klar: Die Strecke in Suzuka sei "wie gemalt" für Red Bull, die neue "Wundertüte" in Südkorea "sehr gut", in Brasilien sei man in den engen Kurven im Vorteil, und beim Showdown in Abu Dhabi zusammen mit Ferrari überlegen. "Es wird eng beim Finale, aber ich bin optimistisch."
 
25 Punkte bekommt ein Grand-Prix-Sieger in dieser Saison. Theoretisch könnte Vettel also schon in Singapur, wo erstmals nach der Sauber-Neuverpflichtung von Nick Heidfeld sieben deutsche Fahrer an den Start gehen werden, die WM-Führung übernehmen. Mit fünf Kandidaten ist allerdings auch einer der packendsten Formel-1-Titelkämpfe perfekt. Vettel ist bereit.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden