Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vier Strecken mit neuem Rekord

Um 3,8 Prozent besser als 2015

Start - GP Deutschland 2016 - Hockenheim Foto: sutton-images.com 10 Bilder

Im Jahr 2017 werden alle Formel 1-Rekorde fallen. Die Experten erwarten mit den breiten Autos und breiten Reifen zwei bis vier Sekunden schnellere Rundenzeiten. Doch schon 2016 kann sich sehen lassen. Auf vier Strecken wurde der Pole-Rekord unterboten.

17.08.2016 Michael Schmidt 5 Kommentare

Die alte Hybrid-Formel verabschiedet sich mit Anstand. 2014 musste sie viel Kritik einstecken. Zu langsam, zu leise. Das ist Vergangenheit. Auf eine Runde sind die aktuellen Formel 1-Autos fast schon wieder auf dem Niveau von 2002 bis 2004 und 2010 bis 2013. Auf vier Rennstrecken gab es neue Pole Position-Rekorde.

Verantwortlich dafür ist eine deutliche Steigerung von 2015 auf 2016. Die Motoren haben jetzt klar über 900 PS Systemleistung. Und die Aerodynamik wurde weiter verfeinert. Dazu kommt, dass Pirelli auf den meisten Strecken weichere Reifenmischungen zur Verfügung stellt. Der Mix macht die Autos auf eine Runde im Training so schnell, dass selbst eingefleischte Kritiker verstummen.

Höhere Kurvengeschwindigkeiten, gleiche Topspeeds

An den Topspeeds liegt es nicht. In 5 von 10 Fällen liegen sie sogar unter den Werten von 2015. Die Teams haben ganz offenbar ein bisschen Luftwiderstand für Abtrieb geopfert. Und gleichzeitig den spezifischen Spritverbrauch der Motoren reduziert, um das zu kompensieren. Die besseren Rundenzeiten liegen also hauptsächlich an den gestiegenen Kurvengeschwindigkeiten.

Das stellt auch Pirelli fest. Bei einer Analyse aller Rundenzeiten über ein Wochenende kommt heraus, dass die Rundenzeiten in Australien gegenüber 2015 um 6,2 Prozent gefallen sind, in Bahrain um 4,0, um China um 3,0, in Russland um 3,1, in Spanien um 3,8, in Monaco um 3,1, in Kanada um 2,8, in Österreich um 3,7, in England um 5,6 und in Ungarn um 3,3 Prozent gesunken sind. Das sind 3,8 Prozent im Durchschnitt. Mit entsprechend höherer Belastung für die Reifen. Das erklärt, warum die Rundenzeiten im Rennen nicht so stark fallen. Die Reifen würden es nicht aushalten.

Sakhir, Sotschi, Red Bull-Ring und Silverstone schneller

Auf vier Rennstrecken wurde der absolute Pole Position-Rekord gebrochen. In Bahrain fiel der 2005 von Fernando Alonso aufgestellte Bestwert um vier Zehntel. In Russland unterbot Nico Rosberg die Vorjahres-Zeit um 1,7 Sekunden. Der Bestwert von Österreich, aufgestellt 2002 von Rubens Barrichello, war 14 Jahre alt. Man könnte Hamiltons Pole-Zeit auf den neuen Asphalt schieben. Doch Regen zu Beginn des Trainings sorgte für ungünstige Rahmenbedingungen. Die Mercedes-Ingenieure hatten noch viel schnellere Rundenzeiten prophezeit.

Auch die schnellste Silverstone-Zeit von 2013 hat nicht mehr Bestand. Lewis Hamilton schlug sie um vier Zehntel. In Monte Carlo, Melbourne und Montreal wurden die Rekorde nur knapp verfehlt. Dafür stemmen sich Barcelona und Shanghai noch recht deutlich gegen den Fortschritt. 2017 wird das alles Makulatur sein. Mit den breiten Autos und Reifen und mit noch stärkeren Motoren werden alle Rekorde neu geschrieben.

StreckePole-RekordPole Position 2016
Australien1.23,529 min (Vettel, 2011)1.23,837 min (Hamilton)
Bahrain1.29,848 min (Alonso, 2005)1.29,493 min (Hamilton)
China1.33,706 min (Vettel, 2011)1.35,402 min (Rosberg)
Russland1.37,113 (Rosberg, 2015)1.35,417 min (Rosberg)
Spanien1.19,955 min (Webber, 2010)1.22,000 min (Hamilton)
Monaco1.13,566 min (Vettel, 2011)1.13,622 min (Ricciardo)
Kanada1.12,275 min (M.Schumacher, 2004)1.12,812 min (Hamilton)
Österreich1.08,082 min (Barrichello, 2002)1.07,922 min (Hamilton)
England1.29,607 min (Hamilton, 2013)1.29,287 min (Hamilton)
Ungarn1.18,773 min (Vettel, 2010)1,19,965 min (Rosberg)
Deutschland1.13,306 min (M.Schumacher, 2004)1.14,383 min (Rosberg)
Neuester Kommentar

@TomAndMir

Wer Rekorde schlagen will, muss sich an Rekorden messen lassen.

Proesterchen 18. August 2016, 18:44 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden