Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vietoris darf BMW-F1 testen

Foto: Daniel Reinhard

Der 17-jährige Christian Vietoris hat das BMW-Weltfinale gewonnen und sich einen Schnupperkurs in einem Formel-1-Wagen gesichert. Der Gerolsteiner vom Team Josef Kaufman Racing setzte sich am Sonntag (26.11.) auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia gegen den Tschechen Josef Král durch.

27.11.2006

Der von der Pole Position gestartete Vietoris, der auch schon die deutsche Formel-BMW-Meisterschaft in diesem Jahr für sich entschieden hatte, benötigte für die 18 Runden auf dem 4,005 km langen Kurs 30:07,3 Minuten und verwies seinen Teamkollegen damit um 0,729 Sekunden auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Finne Mika Mäki (Eifelland Racing)

"Das war ein Super-Wochenende für mich. Perfekt. Und nun freue ich mich speziell auf den Test in einem Formel-1-Wagen", sagte der strahlende Sieger, der die Nachfolge unter anderem von Nico Rosberg (Wiesbaden) und seinem Vorbild Sebastian Vettel (Heppenheim) antritt. "Er ist mein Idol, weil ich hoffe, denselben Weg gehen zu können wie er", sagte Vietoris über den zwei Jahre älteren und zum Formel-1-Testpiloten bei BMW-Sauber aufgestiegenen Vettel.

Lob bekam Vietoris, der für seinen Sieg 10.000 US-Dollar bekam, von BMW-Motorsportchef Mario Theissen. "Christian ist das gesamte Wochende brillant gefahren. Er hat nun die große Chance, nächstes Jahr in die Formel 3 aufzusteigen und dann den nächsten Schritt zu machen", so Theissen.

Das BMW-Weltfinale ist Teil des Rennsport-Nachwuchsprogramms von BMW. Insgesamt fuhren 36 Piloten Formel-BMW-Piloten aus Deutschland, Großbritannien, den USA und Asien an dem dreitägigen Kräftemessen um den Gesamtsieg.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden