Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Wer ist stark in Spa?

Großes Rätselraten bei Vettel und Co.

Sebastian Vettel - Red Bull - Formel 1 - GP Belgien - Spa - 30.8.2012 Foto: xpb 67 Bilder

Spa-Francorchamps ist eine Strecke für wenig Abtrieb. Nicht so wenig wie in Monza, aber geringer als Montreal. Trotzdem sind Spa und Montreal schlecht vergleichbar, weil Spa schnelle Kurven hat und Montreal nicht. Sebastian Vettel und seine Kollegen rätseln noch, wer in Spa die besten Karten in der Hand hält.

30.08.2012 Michael Schmidt

Aus Sicht der Aerodynamiker gibt es vier unterschiedliche Rennstreckentypen. Monza mit dem geringsten Abtrieb. Spa mit etwas mehr. Montreal mit Anpressdruck im mittleren Bereich. Und dann der ganze Rest. "Bis auf Monza, Spa und Montreal sind wir überall mit maximalem Abtrieb unterwegs. Monte Carlo ist deshalb kein spezielles Rennen mehr für uns", erklärt McLaren-Sportdirektor Sam Michael.

Fahrer wagen keine Prognosen

Damit kommt Spa eine besondere Rolle zu. Es ist das erste Mal in diesem Jahr, dass mit so wenig Flügel gefahren wird. Dazu kommen noch die beiden harten Reifenmischungen "medium" und "hart" die man in dieser Kombination bislang nur in Malaysia gefahren ist. Eine Reise ins Ungewisse, könnte man sagen. Deshalb drücken sich die Fahrer um genaue Prognosen herum.

Am deutlichsten sagt es noch Nico Hülkenberg. "Wir hatten bis jetzt noch nie Probleme mit dem Aufwärmen der Reifen. Da wir mit den harten Reifen fahren und es nicht besonders warm werden soll, sehen wir für uns ganz gute Chancen." Lotus müsste sich vor dieser Konstellation eigentlich fürchten. Romain Grosjean schwächt ab: "Wir haben uns da zuletzt gesteigert. In Silverstone war es auch nicht besonders warm, und wir sind trotzdem vorne mitgefahren."

Ferrari und McLaren stapeln tief

Felipe Massa sieht für Ferrari gute Chancen. "Wir waren stark in Montreal, und wir sind gut in schnellen Kurven. Das sollte passen." Fernando Alonso hofft, dass Ferraris neues Aerodynamikpaket dem F2012 Flügel verleihen, zweifelt aber: "Wir hatten in Ungarn acht Zehntel Rückstand. Unwahrscheinlich, dass wir das auf einmal aufholen." Der Spanier sieht sein Auto in der Hierarchie hinter McLaren, Red Bull und Lotus.

Lewis Hamilton lächelt: "Das muss er so sagen, damit er hinterher besser dasteht. Ferrari hat kein schlechtes Auto." Seinen McLaren sieht Hamilton für Spa in einer guten Position: "Schnelle Kurven liegen uns." Seine Einschränkung: "Jeder bringt Ausbaustufen nach Spa. Da kann sich leicht etwas verschieben." Kleiner Kritikpunkt: "Im Qualifikationstrim sind wir vorne dabei, im Rennen noch nicht. Da sehe ich Lotus vorne." Stapelt da nicht noch einer tief?

Red Bull setzt auf Spezial-Umbau

Die Red Bull-Piloten fuhren im letzten Jahr als Doppelsieger nach Hause. Nach großen Problemen im Training. Die Autos standen zwar in der Startaufstellung vorne, doch die Vorderreifen hatten schwer gelitten. Sie protestierten mit Blasenbildung, weil Red Bull mit zu viel Sturz an der Vorderachse gefahren war.

"Wir sollten daraus gelernt haben, aber sicher kann man sich nie sein", meint Vettel. Auch Webber ist unsicher: "Ich hoffe, wir können mit dem RB8 den gleichen Sprung auf den schnellen Strecken machen, der uns letztes Jahr mit dem RB7 gelungen ist."

Webber wird am Freitagmorgen ein neues Aerodynamikpaket testen, das hauptsächlich im Heckbereich Änderungen aufweist. Wenn es funktioniert, wird auch Vettels Auto umgerüstet. Red Bull hat sich also wieder die Mühe gemacht, für Spa und Monza ein spezielles Auto zu bauen. Im Vorjahr hat es funktioniert.

Und wie könnte es Mercedes gehen? Auf dem Papier müsste es für die Silberpfeile besser aussehen. Spa ist eine Rennstrecke, auf der die Vorderreifen stärker belastet werden als die hinteren Walzen. So wie in Shanghai. Nico Rosberg rechnet trotzdem nicht mit einem Sieg: "Spa hat einige dieser lang gezogenen Kurven, die uns schon in Ungarn Probleme bereitet haben. Ich sehe eher wieder in Monza und Singapur bessere Chancen für uns."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden