Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Whitmarsh abgesetzt

Boullier wird neuer McLaren-Teamchef

Whitmarsh & Boullier - Formel 1 Foto: xpb 51 Bilder

McLaren-Boss Ron Dennis hat seine Drohung wahr gemacht. Teamchef Martin Whitmarsh wurde von seinem Posten enthoben. Ein Nachfolger ist offenbar auch schon gefunden: Ex-Lotus-Teamchef Eric Boullier soll der neue Team Principal in Woking werden.

24.01.2014 Tobias Grüner

Martin Whitmarsh ist nicht mehr Teamchef bei McLaren. Die Gerüchte, die sich bereits in den letzten Wochen verdichtet hatten, wurden am Freitag (24.1.2014) kurz vor der Vorstellung des neuen Autos zur Gewissheit. Nach Informationen von auto motor und sport wurde der Brite noch vor dem Start der Testfahrten abgesetzt. Fünf Jahre ohne WM-Titel und eine verkorkste Saison 2013 waren zu viel. Der Kapitän muss seinen Posten verlassen.

Eric Boullier wird McLaren-Teamchef

Ron Dennis war erst vergangene Woche zum neuen CEO bei McLaren gewählt worden. Schon da hatte der alte und neue starke Mann in Woking größere Veränderungen in der Teamstruktur angekündigt. Bereits zu diesem Zeitpunkt war den meisten Experten klar, dass die Tage von Whitmarsh gezählt sind.

Die Neubesetzung des Postens blieb allerdings lange unklar. Erst am Freitag (24.1.2014) wurde bekannt: Dennis hat offenbar den Franzosen Eric Boullier als Nachfolger von Whitmarsh verpflichtet. Der 40-Jährige war seit 2010 Teamchef beim Lotus F1 Team und organisierte dort den Übergang vom Renault-Werksteam zum Privatrennstall.

Gerard Lopez übernimmt Teamchef-Posten bei Lotus

Lotus hat den Abgang von Boullier bereits offiziell bestätigt. Neuer Teamchef in Enstone wird Team-Mitbesitzer Gerard Lopez. Der Luxemburger will den Abgang von Boullier nicht überbewerten. "Wir gehen mit einem innovativen Auto, neuen Partnern und einer neuen Management-Struktur in die neue Saison. Wir danken Eric für seine harte Arbeit in den vergangenen 4 Jahren und wir sind zuversichtlich, dass wir als eines der Top-Teams in der Formel 1 weiterkämpfen können."

Neben der personellen Änderung konnte Lotus direkt auch einen neuen finanziellen Partner vorstellen. Smartphone-Hersteller YotaPhone steigt beim Rennstall ein. Genauere Angaben zur Struktur des Teams soll es vor dem ersten Bahrain-Test (19.2.2014) geben, wenn auch das neue Auto präsentiert wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden