Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Williams sucht zweiten Fahrer

Nur Maldonado bei Williams bestätigt

Pastor Maldonado 2011 GP Brasilien Foto: Daniel Reinhard 43 Bilder

Die Suche nach einem zweiten Fahrer bei Williams scheint sich noch etwas zu verzögern. Am Donnerstag bestätigte der englische Rennstall erst einmal, dass Pastor Maldonado auch 2012 an Bord bleibt. Keine große Überraschung.

02.12.2011 Tobias Grüner

Nach der Bekanntgabe von Renault-Neuzugang Kimi Räikkönen beginnt sich das Formel 1-Fahrerkarussell nun etwas zu drehen. Williams hat ebenfalls eines seiner Cockpits fest vergeben: Die Bestätigung von Pastor Maldonado für die Saison 2012 am Donnerstagabend (1.12.) war allerdings keine große Überraschung mehr.

Zwar gibt es in Maldonados Heimat erste Diskussionen über die staatlichen Förderung seines Formel 1-Abenteuers. Die kolportierten 27 Millionen Euro "Gebühr" für die Saison 2012 waren allerdings schon seit einigen Wochen auf dem Konto des Rennstalls. Die Frage lautetet somit nur noch: Wer wird der zweite Mann neben Maldonado?

Valtteri Bottas darf freitags testen

Am Brasilien-Wochenende machten Gerüchte die Runde, das Testfahrer Valtteri Bottas eine Außenseiterchance auf die Beförderung zum Stammfahrer besitzt. Doch der GP3-Champion aus Finnland spielt nur eine geringfügig größere Rolle in den Plänen für 2012. Er wird nun offiziell Ersatzfahrer. "Wir haben für ihn vorgesehen, dass er bei 15 Grand Prix-Rennen im Freitagstraining fahren darf", erklärte Teamgründer Frank Williams.

Den Rest des Rennwochenendes soll laut Sir Frank dann ein erfahrenerer Pilot bestreiten, "den wir zu gegebener Zeit bekanntgeben werden." Wann das Pokerspiel endlich ein Ende findet, wollte der Engländer aber nicht sagen. Die besten Aussichten auf das zweite Cockpit dürfte weiterhin Adrian Sutil besitzen. Der langjährige Force India-Pilot befindet sich momentan in intensiven Vertragsverhandlungen mit dem Rennstall aus Grove.

Mit seiner starken zweiten Saisonhälfte sowie dem rund fünf Millionen Euro schweren Sponsordeal mit Medion kann der Bayer gleich zwei gute Argumente für sich vorbringen. Der 28-Jährige besteht auf einen Einjahresvertrag, um sich 2012 nicht den Wechsel zu einem Top-Team zu verbauen. Laut Sutil-Manager Manfred Zimmermann wird ein neuer Deal an dieser Bedingung aber nicht scheitern.

Barrichello oder Sutil im zweiten Williams?

Sutils größter Konkurrent um das Cockpit bei Williams heißt Rubens Barrichello. Der Brasilianer bemühte sich zuletzt stark um seinen Verbleib in der Formel 1. Mit einem Weltklasse-Qualifying in Sao Paulo bewies der 39-Jährige, dass er auch in seiner 20. F1-Saison noch nicht zum alten Eisen gehören würde. Um seinem Arbeitgeber die Entscheidung etwas schwerer zu machen, soll Rubinho in Brasilien außerdem ein Sponsorpaket zusammengekratzt haben, dass es mit dem von Sutil aufnehmen kann.

Die Frage lautet, ob die Williams-Teamleitung nach dem Rauswurf von Technikchef Sam Michael und Chef-Aerodynamiker Jon Tomlinson nicht auch im Cockpit ein frisches Gesicht sehen will. Sollte Barrichello keine Berücksichtigung mehr finden, bliebe nach der Räikkönen-Bekanntgabe von Renault nur noch Lotus (künftig Caterham) als letzte Alternative.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden