Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Williams hat Red Bull auf dem Zettel

"Müssen auf der Hut sein"

Felipe Massa - Williams - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - Donnerstag - 7.5.2015 Foto: xpb 125 Bilder

Williams hat für den GP Spanien ein Update-Paket mitgebracht. Dennoch erwarten die beiden Fahrer keine allzu großen Sprünge. Weil die anderen Teams auch nicht schlafen. Ein Auge wirft der englische Rennstall auf Red Bull. Unterdessen bestreitet Valtteri Bottas, einen Vorvertrag mit Ferrari unterzeichnet zu haben.

07.05.2015 Andreas Haupt

Williams war in den ersten vier Rennen der 2015er Saison die Nummer drei im Feld. Hinter Mercedes und Ferrari. Aber vor Red Bull. Doch der englische Traditionsrennstall hat sich für 2015 mehr ausgerechnet. Man wollte Mercedes angreifen. Daraus wurde bislang nichts. Stattdessen ist Ferrari dazwischen gerutscht. Das spiegelt sich in der WM wider. Felipe Massa und Valtteri Bottas liegen einträchtig auf den Plätzen fünf und sechs. Mit 31 respektive 30 WM-Punkten.

Große Updates erst in kommenden Rennen

In Barcelona will Williams näher an die Spitze heranrücken. Dafür haben die Ingenieure in der Fabrik neue Updates aufgelegt. Am Donnerstag waren in Barcelona schon neue Finnen auf dem Seitenkasten zu erkennen. Und es soll noch mehr kommen. Aber trotz der Neuteile gehen die Fahrer mit gedämpften Erwartungen ins Wochenende.

"Wir haben ein paar neue Aerodynamik-Teile im Gepäck. Jedoch nicht in allzu großem Umfang“, sagt Bottas. "Die großen Updates und Schritte werden erst in den nächsten 3 oder 4 Rennen kommen." Sein erfahrener Teamkollege ergänzt zunächst etwas scherzhaft: "Hoffentlich haben wir ein ähnliches Resultat wie der FC Barcelona am Mittwoch." Dann wird der Brasilianer ernster: "Alle Teams haben an neuen Teilen gearbeitet. Ich denke daher, dass sich die Hackordnung nicht komplett verändern wird."

Williams will hohen Reifenverschleiß lösen

In den ersten Rennen zeigte sich der Williams FW37 auf eine Runde schnell. Zumindest im Vergleich mit Ferrari. Die Achillesferse war der Reifenverschleiß. Der weiß-blaue Renner nimmt die Pirelli-Gummis über die Distanz zu hart ran. Steigende Temperaturen in den Walzen führen zu Gripverlust. In Barcelona soll sich das ändern. "Wir werden versuchen, das Reifenmanagement zu optimieren, um die Reifen ins richtige Temperaturfenster zu bringen. Und dort dann auch zu halten", erklärt Bottas.

Der Finne muss im ersten Training seinen Platz für Ersatzfahrerin Susie Wolff räumen. Ein Problem sieht er darin nicht. "Wir sind schon so oft in Barcelona gefahren, daher werde ich keine lange Eingewöhnungszeit brauchen. Das Setup sollten wir auch schneller zusammen haben als auf anderen Strecken."

Bottas dementiert Vorvertrag mit Ferrari

Weil in Spanien alle Teams traditionell mit Updates auftauchen, hat Williams seine Augen in alle Richtungen offen. Auch nach hinten. Denn von dort aus will Red Bull mit einem großen Aerodynamik-Paket seine Aufholjagd starten. "Wir müssen immer auf der Hut vor Red Bull sein. Sie haben vier Meisterschaften gewonnen und sind ein starkes Team. Aber auch die anderen dürfen wir nicht außer Acht lassen", meint Massa.

In den drei Wochen zwischen Bahrain und Spanien gingen in der Presse einige Gerüchte um die Zukunft von Valtteri Bottas um. In Barcelona sprachen den Finnen einige Journalisten auf einen angeblichen Vorvertrag mit Ferrari für die kommende Saison an. "Es gehen so viele Geschichten um. Manche davon sind ziemlich lustig, ehrlich gesagt", befindet der WM-Vierte aus dem Vorjahr. "Ich habe keinen Vorvertrag bei Ferrari unterschrieben. Mein Fokus liegt auf dieser Saison."

Eile hat Bottas, dessen Kontrakt mit Williams am Saisonende ausläuft, nach eigener Aussage keine. "Mein Management kümmert sich darum. Natürlich ist es immer besser, die Vertragssituation früher als später gelöst zu haben. Aber derzeit besteht kein Handlungsbedarf."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden