Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Williams vor dem GP Ungarn

Barrichello wieder mit KERS unterwegs

Rubens Barrichello GP Deutschland 2011 Foto: Williams 143 Bilder

Williams hat das Experiment ohne KERS zu fahren nach nur einem Rennen wieder beendet. Rubens Barrichello wird in Budapest wieder mit dem 82 PS-Hybridschub fahren. Auch neue Verkleidungsteile sollen in Ungarn getestet werden.

26.07.2011 Tobias Grüner

Williams versucht mit allen Mitteln, aus der Krise herauszukommen. Am Nürburgring versuchte man es schon fast mit einer Verzweiflungstat. Beide Autos waren mit unterschiedlichen Auspuff-Varianten unterwegs. An Rubens Barrichello wurde zudem das KERS ausgebaut. Der Vorteil: Das Gefühl beim Bremsen sollte sich dadurch verbessern. Rechtsbremser Barrichello ist in diesem Punkt sehr sensibel. Zudem lässt sich der eingesparte Ballast besser verteilen.

KERS-Experiment in Ungarn beendet

Am Ende stellte sich heraus, dass es sich nicht positiv auf die Rundenzeit auswirkt, auf den 82 PS-Schub zu verzichten, der pro Umlauf für 6,6 Sekunden zugeschaltet werden darf. Barrichello blieb im Training vier Zehntel hinter Teamkollege Pastor Maldonado. Im Rennen war nach 16 Runden mit einem Ölleck Schluss.

In Budapest ist das Experiment nach nur einem Rennen schon wieder beendet. "Wir testen am Freitag neue Verkleidungsteile und werden beide Autos mit KERS ausrüsten", erklärte Technikchef Sam-Michael zu den Änderungen am Hungaroring.

Barrichello mit Nachwuchs unterwegs

Barrichello hofft, dass es im letzten Rennen vor der Sommerpause noch einmal etwas besser läuft. Zuletzt blieb der Routinier drei Mal ohne WM-Punkte. Der Brasilianer bekommt in Ungarn ungewöhnliche Unterstützung. Er nimmt seine Kinder mit auf den Trip an die Donau mit.

Hoffnung gibt auch ein Blick in die Vergangenheit: "Es ist ein Rennen, dass ich schon einmal gewinnen konnte (2002 mit Ferrari, Anm. der Redaktion). Deshalb freue ich mich ganz besonders drauf. Wie Monaco sind die Geschwindigkeiten niedrig. Das könnte für ein paar Überraschungen sorgen. Ich hoffe, dass wir ein besseres Ergebnis einfahren."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden