Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 EM Finale Hockenheim 2016

Stroll-Abschied mit Dreifach-Sieg

Lance Stroll - Formel 3 - Hockenheim - 2016 Foto: xpb

Lance Stroll hatte den Titel in der FIA Formel 3 Europameisterschaft schon vor dem Finalwochenende in Hockenheim sicher. Der Kanadier verabschiedete sich mit einem Dreifachsieg aus der Nachwuchsserie.

17.10.2016 Annette Laqua

Lance Stroll zeigte in Hockenheim noch einmal eindrücklich, warum er reif für den Einstieg in die Formel 1 ist. Im Motodrom fuhr der Youngster die Saisonsiege 12, 13 und 14 nach Hause. Damit sammelte der Prema-Pilot die letzten 5 Siegerpokale des Jahres ein. Weil die Meisterfrage schon längst geklärt war, konnte der Williams-Youngster befreit aufgeigen.

Eriksson wird Rookie-Meister

Die letzte offene offizielle Titelentscheidung war die des besten Rookies, in die Joel Eriksson vom deutschen Team Motopark als Favorit ging. Die andere Entscheidung betraf den zweiten Platz in der Fahrerwertung, der zwar keinen offiziellen Titel beinhaltet, aber die inoffizielle Bezeichnung Vize-Europameister erlaubt. Hier hatte der Deutsche Maxi Günther die besten Karten auf der Hand.

Eriksson ließ wenig Zweifel an seinen Ambitionen erkennen und holte sich bereits am Freitag eine Pole-Position. Und spätestens mit Rang 2 im zweiten Durchgang war ihm der Titel des besten Neulings sicher. „Ich freue mich, denn es war mein Ziel, die Rookie-Meisterschaft zu gewinnen“, so der Schwede.

Günther wird Vizemeister

Und auch der Kampf um den zweiten Platz der Fahrerwertung wurde in Lauf 2 entschieden, wo Günther mit P8 die benötigten Punkte holte. Ansonsten verlief das Finalwochenende für den Deutschen eher wechselhaft. «Im zweiten Qualifying hatte ich Bremsprobleme und zudem kaum eine freie Runde.»

Von den Startpositionen 10 und 17 waren Podestplätze für den Blondschopf außer Reichweite. Immerhin durfte er im ersten Lauf des Finalwochenendes einen zweiten Rang bejubeln. «Meine Saison war insgesamt sehr gut, ich freue mich nun auf Macau und bin 2017 bereit für neue Herausforderungen im Motorsport.»

Podium für David Beckman

Auch für David Beckmann hielt das Rennwochenende auf dem Hockenheimring gute und schlechte Momente bereit. Zuerst glänzte der 16-Jährige mit der Pole-Position im ersten Qualifying, die ihm wegen einer zu geringen Höhe des Unterbodens wenig später wieder genommen wurde.

Dafür war das Glück dann nach Rennen 2 auf der Seite des jüngsten Starters im Feld, der 2017 den F3- EM-Titel angreifen will: Der eigentlich drittplatzierte Callum Ilott wurde wegen zu geringer Benzinmenge im Tank aus der Wertung genommen und Beckmann erbte den dritten Rang.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden