Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 EM Nürburgring 2016

Stroll und Günther überragend

Maximilian Günther & Lance Stroll - Formel 3 EM 2016 Foto: F3 / DTM

Lance Stroll und Maximilian Günther haben sich beim 8. Rennwochenende der Formel 3 Europameisterschaft ein spannendes Duell geliefert. Die beiden machten die 3 Siege in der Eifel unter sich aus.

12.09.2016 Tobias Grüner

Lance Stroll gilt als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Felipe Massa beim Williams Formel 1-Team. Beim Formel 3-Rennwochenende am Nürburgring zeigte der Kanadier, dass er bereit ist für den Aufstieg in die Königsklasse. Der Prema-Pilot konnte zudem einen großen Schritt in Richtung EM-Titel machen.

Stroll mit 2 Siegen am Nürburgring

Beim ersten Rennen am Samstag profitierte Stroll zunächst von einer Rückversetzung von Sérgio Sette Câmara. Der Brasilianer war im Qualifying zwar die schnellste Runde gefahren, musste die Pole Position wegen eines unplanmäßigen Motorwechsels aber wieder abgeben. Stroll nahm den Platz an der Spitze ein und ließ im Rennen nichts anbrennen.

Im Duell um Platz 2 profitierte Maximilian Günther von einem technischen Problem am Geschwindigkeitsbegrenzer am Auto von Nick Cassidy. Cassidy verlor nicht nur Rang 2 an Günther sondern auch noch Rang 3 an George Russell.

Im zweiten Rennen des Wochenendes bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Maximilian Günther konnte Pole Setter Lance Stroll zwar in der Startphase überholen, musste sich in der 17. Runde aber doch noch einem Angriff seines Teamkollegen geschlagen geben. Hinter Stroll und Günther belegte dieses Mal der Schwede Joel Eriksson die dritte Position auf dem Podium.

Günther schafft Revanche in Rennen 3

Auch im dritten Rennen am Nürburgring machten Stroll und Günther die ersten beiden Plätze unter sich aus. Dieses Mal hatte der Deutsche das bessere Ende für sich. Von der Pole Position gestartet kontrollierte Günther das Rennen und ließ sich dieses Mal nicht von seinem kanadischen Rivalen überholen. Im Ziel betrug der Vorsprung 3,0 Sekunden. Auf dem dritten Rang landete dieses Mal der Finne Niko Kari.

In der Gesamtwertung konnten sich Lance Stroll und Maximilian Günther weiter absetzen. Stroll führt im Duell um den Titel bereits mit 68 Punkten Vorsprung. Nick Cassidy liegt auf Position 3 schon 148 Zähler hinter der Spitze. Die Entscheidung fällt in den verbleibenden 6 Rennen in Imola und am Hockenheimring.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden