Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 Hockenheim (1) 2014

Achterbahnfahrt für Max Verstappen

Formel 3-EM - Hockenheim - 2014 Foto: xpb 13 Bilder

Lucas Auer, Esteban Ocon und Max Verstappen konnten sich die drei Siegerpokale beim Formel 3-Wochenende von Hockenheim abholen. In der Fahrerwertung sieht schon nach 6 Saisonrennen alles nach einer One-Man-Show aus.

05.05.2014 Tobias Grüner

Der erste Sieger des Hockenheim-Wochenendes hieß Lucas Auer. Der Mücke-Pilot feierte am Samstag (3.5.2014) seinen ersten Saisonsieg in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Der 19-jährige Österreicher setzte sich von der Pole-Position aus in Führung und fuhr nach 22 Runden als erster über die Linie. Die beiden Carlin-Piloten Edward Jones und Jordan King flankierten Auer auf dem Podium.

Formel 3-EM - Hockenheim - 2014
Formel 3 EM 2014: Highlights Hockenheim 4:23 Min.

Das Rennen begann turbulent: Schon in der ersten Runde kollidierten Max Verstappen und Nicholas Latifi in der Spitzkehre und schieden aus. Wenige Meter später ereignete sich die nächste Berührung zwischen Michele Beretta, Gustavo Menezes und Alexander Toril. Die Rennleitung schickte das Safety-Car auf die Strecke. Auer ließ sich davon nicht beeindrucken und fuhr souverän zum Sieg.

Ocon feiert zweiten Saisonsieg

Tabellenführer Esteban Ocon war im ersten Rennen mit technischen Problemen kurz vor Schluss vom dritten auf den neunten Platz zurückgefallen. Beim zweiten Hockenheim-Rennen lief es für den Franzosen dann deutlich besser. Der Lotus-Junior setzte sich am Start gegen Antonio Giovinazzi durch und sah nach 22 Runden als Erster die Zielflagge. Giovinazzi und Jones (Carlin) belegten die Positionen zwei und drei.

Für Pole Setter-Max Verstappen war das Rennen wieder früh beendet. Der 16-jährige Sohn von Ex-F1-Pilot Jos Verstappen rollte mit einem Schaltproblem schon auf dem Weg zur Startaufstellung aus. So konnten Ocon und Giovinazzi früh das Kommando übernehmen. Dahinter wehrte sich Jones erfolgreich bis zum Ende gegen Auer und Blomqvist. Das zweite Podium für den Carlin-Piloten konnte auch ein Safety-Car in der Schlussphase nicht verhindern.

Verstappen feiert ersten Sieg

Nach dem Pech in den ersten beiden Rennen schlug beim Finale in Hockenheim endlich die große Stunde von Max Verstappen. Der Niederländer vom Team Van Amersfoort Racing feierte mit einem Start-Ziel-Sieg den ersten Formel 3-Erfolg seiner jungen Karriere. Die beiden Prema-Piloten Esteban Ocon und Antonio Fuoco komplettierten das Podium.

Verstappen nutzte den Vorteil der Pole-Position und setzte sich vom Start sofort in Führung. Der Niederländer konnte sich bereits in den ersten Runden vom Feld absetzen. Im Mittelfeld kollidierten unterdessen John Bryant-Meisner, Tom Blomqvist und Félix Serrallés und sorgten auch im dritten Rennen des Hockenheim-Wochenendes für eine kurze Safety-Car-Phase. Mücke-Pilot Rosenqvist lag lange auf Rang 3, rollte aber mit technischen Problemen aus.

Ocon verteidigt Formel 3-Tabellenführung

In der Gesamtwertung konnte Esteban Ocon seine Spitzenposition verteidigen. Der Lotus-F1-Junior liegt nach 5 Podiumsplätzen in den ersten 6 Rennen mit 103 Punkten einsam an der Spitze. Dahinter kämpfen Antonio Fuoco (67 Punkte), Tom Blomqvist (67 Punkte) und Lucas Auer (63 Punkte) um Rang 2. Das dritte Rennwochenende des Jahres findet bereits am kommenden Wochenende (9.-11.5.2014) im französischen Pau statt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden