Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 EM Norisring 2016

Stroll doppelt erfolgreich

Lance Stroll - Formel 3 - Norisring 2016 Foto: xpb

Lance Stroll hat sich mit 2 Siegen am Norisring die Halbzeitmeisterschaft in der Formel 3 Europameisterschaft gesichert. Nur Rookie Anthoine Hubert konnte ein perfektes Wochenende des Kanadiers verhindern.

27.06.2016 Tobias Grüner

Norisring Lauf 1:

Im ersten Rennen des Wochenendes konnte sich Lance Stroll von der Pole Position vom Start weg in Führung setzen. Doch in Runde 4 wurde er vom Schweden Joel Eriksson geschnappt. Doch von hinten nahte schon Hilfe: Callum Ilott kletterte von Startplatz 12 immer weiter nach vorne. In Runde 17 hatte er den Anschluss an das Duo Eriksson und Stroll hergestellt. Drei Runden später kollidierte der Brite beim Anbremsen der Grundig-Kehre mit Eriksson.

Stroll erbte die Führung und rollte souverän als Sieger über die Linie. Der Finne Niko Kari freute sich als bester Rookie über den zweiten Platz vor Nick Cassidy. Nach der Zieldurchfahrt wurde der Neuseeländer allerdings wegen Fehlverhaltens hinter dem Safety-Car mit 5 Strafsekunden belegt. George Russell übernahm den Pokal für den dritten Platz von Cassidy am Grünen Tisch.

Norisring Lauf 2:

Im 14. Saisonrennen der FIA Formel-3-Europameisterschaft durfte erstmals Rookie Anthoine Hubert von der obersten Stufe eines Siegertreppchens der FIA Formel-3-Europameisterschaft jubeln. Die Startreihenfolge entsprach am Ende dem Ergebnis auf dem Podium. Der Franzose in Diensten des Van Amersfoort-Teams siegte vor Lance Stroll und Maximilian Günther.

In einem wilden Rennen mit 3 Safety-Car-Phasen fuhr Nick Cassidy vom 19. Startplatz bis auf Platz 4 nach vorne. Er verwies Joel Eriksson und Guanyu Zhou auf die Ränge 5 und 6. Callum Ilott beendete den Lauf nur auf Rang 7 und verlor in der Gesamtwertung an Boden.

Norisring Lauf 3:

Auch im Abschlussrennen auf dem Norisring wurde es wieder turbulent. Da die Startampel ausfiel, wurde der Lauf bei strahlendem Sonnenschein hinter dem Safety-Car gestartet. Kurz nach der Freigabe in Runde 2 kollidierten George Russell und Joel Eriksson. Weil Russells Auto auf der Strecke stehenblieb, entschied sich die Rennleitung für den nächsten Einsatz des Safety-Cars.

Als das Rennen gerade wieder freigegeben werden sollte, fuhr Pedro Piquet ins Heck von Ryan Tveter und rutschte dann noch in das Fahrzeug von Niko Kari. Nach diesem Zwischenfall wurde der Lauf mit der roten Flagge komplett unterbrochen. Erst als alle havarierten Autos geborgen waren, konnte es hinter dem Safety-Car weitergehen.

An der Spitze fuhr Lance Stroll souverän seinem fünften Triumph des Jahres entgegen. Anthoine Hubert sicherte sich seinen zweiten Podestplatz vor dem auf Rang 3 ins Ziel gefahrenen Sérgio Sette Câmara. Mit den beiden Norisring-Siegen konnte Lance Stroll seinen Vorsprung in der Fahrerwertung auf den zweitplatzierten Maximilian Günther auf 86 Zähler ausbauen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden