Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 Pau 2016

Lorandi gewinnt Grand Prix de Pau

Lorandi - Formel 3 - Pau 2016 Foto: F3

Der Italiener Alessio Lorandi hat den prestigeträchtigen Grand Prix de Pau gewonnen. Die Sieger-Pokale bei den Samstagsrennen in Südfrankreich gingen an George Russell und Ben Barnicoat.

16.05.2016 Tobias Grüner

Rennen 1:

Schon am Start auf nasser Piste musste Pole-Mann Lance Stroll seine Hoffnung auf einen Podestplatz begraben, der Kanadier kam schlecht von der Linie weg und somit nur als Neunter aus der ersten Runde zurück. Ben Barnicoat nutzte seine Chance und übernahm die Führung. Hinter ihm reihten sich Maximilian Günther, Nick Cassidy, George Russell und Callum Ilott ein.

In Umlauf acht, als Barnicoat bereits über 5 Sekunden vor Günther lag, drehte sich Zhi Cong Li in die Leitplanken und sorgte für die einzige Safety-Car-Phase des Rennens. Beim folgenden Restart griff Cassidy dann direkt seinen Vordermann Günther an und eroberte so die zweite Position. Barnicoats Sieg konnte der Neuseeländer allerdings nicht mehr in Gefahr bringen.

Russell - Formel 3 - Pau 2016Foto: xpb

Rennen 2:

Auf halb nasser und halb trockener Fahrbahn ging das Feld der FIA Formel-3-Europameisterschaft in das zweite Rennen des Pau-Wochenendes. George Russell übernahm von der Pole-Position die Führung vor Sérgio Sette Câmara und Alessio Lorandi. Am Ende von Umlauf acht musste auch Alessio Lorandi mit einem Schaden am linken Hinterrad seine Boxenmannschaft aufsuchen, nachdem er zuvor die Leitplanken touchiert hatte. Der Italiener verlor so seinen dritten Rang an Callum Ilott.

Als Pedro Piquet in Runde 13 in die Leitplanken fuhr, schickte die Rennleitung das Safety Car auf die Strecke. Zwei Umläufe nach dem Restart fuhr Harrison Newey die Streckenbegrenzung, was erneut zum Einsatz des Safety Car führte. George Russell ließ sich von den Unterbrechungen nicht aus der Ruhe bringen.Er brachte den Sieg sicher ins Ziel. Câmara wurde Zweiter, Rang 3 ging an Ilott.

Lorandi - Formel 3 - Pau 2016Foto: F3

Rennen 3 (Grand Prix de Pau):

Das Rennen war gerade erst gestartet, da kollidierten Nick Cassidy und Sérgio Sette Câmara. Einige folgende Fahrer konnten den beiden nicht ausweichen, so dass nach wenigen Metern auch Debütant David Beckmann und Zhi Cong Li ihr Rennen beenden mussten. Aufgrund des Unfalls schickte die Rennleitung das Safety Car auf die Strecke, wo es bis zum Ende der fünften Runde das Rennen neutralisierte.

Beim Restart in Runde 6 behielt Alessio Lorandi die erste Position, doch Lance Stroll setzte sich unmittelbar hinter ihn und wartete auf einen Fehler des Carlin-Schützlings. Doch der kam bis ins Ziel nicht. Mit Rang 2 übernahm Stroll immerhin die Führung im Gesamtklassement. Maximilian Günther, der auf Rang 13 ohne Punkte blieb, fiel auf Rang 2 zurück.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden