Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 3 Brands Hatch 2012

Raffaele Marciello setzt Höhenflug fort

Raffaele Marciello, Formel 3, Brands Hatch 2012 Foto: DTM 23 Bilder

Eine Woche nach seinem Doppelsieg beim Formel 3-Grand Prix von Pau gewann der seit zwei Jahren vom Ferrari-Formel 1-Team unterstützte Raffaele Marciello zwei von drei Rennen in Brands Hatch.

20.05.2012 Claus Mühlberger

Auf dem nur knapp zwei Kilometer langen Kurs im britischen Kent triumphierte Marciello (Dallara-Mercedes) in Rennen eins vor dem Spanier Daniel Juncadella und dem Amerikaner Michael Lewis. Schlüssel zum Sieg war der Start: In der ersten Rechtskurve, der berühmt-berüchtigten Paddock Hill Bend, überholte er den Trainingsschnellsten Juncadella in einem spektakulären Manöver auf der Außenbahn. Eine gute Vorstellung  zeigten auch die Rookies aus Deutschland. ADAC-Junior Pascal Wehrlein wurde Fünfter. Sven Müller kam als Sechster ins Ziel. Pech hatte Lucas Wolf. Der 17-Jährige musste nach einem selbst verschuldeten Dreher aufgeben.

Marciello profitierte von Durchfahrtstrafe für Juncadella

Im zweiten Rennen des Wochenendes, bei dem die Startreihenfolge der ersten acht umgedreht wird, konnten Müller und Wehrlein aus ihren guten Positionen in der Startaufstellung Kapital schlagen. Hinter dem Gaststarter Jazeman Jaafar aus Malaysia, der seinen ersten Sieg in der Formel 3-Euroserie feiern konnte, kamen sie auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel. "Ich war zeitweise schneller als Jazeman, aber er hat keinen Fehler gemacht. So hatte ich keine Chance auf ein Überholmanöver", sagte Müller.

Im Rennen drei am Sonntagmorgen gerieten Jazeman und Müller in der Startrunde aneinander. Nach einem allzu optimistischen Bremsmanöver des Malayen musste der Deutsche ins Gras ausweichen und fiel an den Schwanz des Felds zurück. Das Rennen wurde zur Beute von Raffaele Marciello. Der Italiener gewann vor dem Briten William Buller, Michael Lewis, Carlos Sainz und Pascal Wehrlein. Marciello profitierte davon, dass der anfangs führende Daniel Juncadella zu einer Durchfahrtstrafe verdonnert wurde. Der Spanier hatte am Start ein paar Zentimeter zu weit vorne eingeparkt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden