Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel E Fahrerpool

Diese 8 Fahrer wollen dabei sein

Formel E - Showrun - Las Vegas - 2014 Foto: Formel E 15 Bilder

Die Formel E steht in den Startlöchern und Piloten stehen Schlange. 8 prominente Fahrer haben nun ihr Interesse für die Premieren-Saison der Elektro-Rennserie angemeldet. Wir sagen Ihnen, wer 2014 alles dabei sein könnte.

08.01.2014 Tobias Grüner

Obwohl das erste Rennen der Formel E in Peking noch mehr als 8 Monate entfernt ist, wirft die neue Rennserie bereits ihre Schatten voraus. Am Montag (6.1.2013) wurde das Premierenjahr mit einer pompösen Demonstrationsfahrt in Las Vegas gestartet. Dafür wurde kurzzeitig sogar extra der berühmte Strip im Casino-Paradies gesperrt (siehe Bildergalerie).

Formel E - Showrun - Las Vegas - 2016
Formel E - Show-Run auf dem Las Vegas Strip 1:20 Min.

Am Mittwoch gaben die Organisatoren dann auch schon die ersten Piloten bekannt, die gerne in der Auftaktsaison der Formel E dabei sein würden. In der Liste des sogenannten Fahrerpools, aus dem sich die 10 Teams bedienen können, stehen einige prominente Namen, die man bereits aus anderen großen Rennserien kennt.

Sebastien Buemi an Formel E interessiert

So hat beispielsweise auch Sebastien Buemi sein Interesse bekundet. Der Schweizer steht aktuell in der Langstrecken-WM in Diensten von Toyota. In Le Mans ist er einer der Hauptkonkurrenten der deutschen Hersteller Audi und Porsche. Nebenbei ist der ehemalige Formel 1-Pilot (Toro Rosso) auch noch bei Red Bull als Simulator-Fahrer angestellt. Weil das offenbar noch nicht genug ist, würde er nun gerne auch noch in der Formel E an den Start gehen.

"Ich freue mich sehr ein Teil des Formel E Drivers Club zu sein", erklärte der 25-Jährige. "Motorsport sollte führend dabei sein, neue und nachhaltige Technologien zu entwickeln. Es ist toll zu sehen, wie die Rennserie nicht nur die Zukunft des Motorsports sondern auch die Entwicklung von Straßenautos beeinflussen wird. Der Kalender sieht großartig aus. Die Rennaction wird direkt zu den Fans gebracht. Außerdem scheint es viel Spaß zu machen, das neue Auto zu fahren."

Ex-F1-Piloten wollen Formel E fahren

Mit den Italienern Vitantonio Liuzzi und Lucas di Grassi, dem Japaner Takuma Sato und dem Inder Karun Chandhok melden sich noch 4 weitere Ex-Formel 1-Fahrer im Pilotenpool einsatzbereit. Dazu kommen noch Marco Andretti (IndyCar), Adrien Tambay (DTM) und Ma Qing Hua (GP2). Noch hat keiner der 8 genannten Fahrer ein Cockpit sicher. Die 10 Teams können selbst entscheiden, wen sie ins Cockpit setzen. Allerdings zeigt die kleine Auswahl, dass die neue Serie zumindest für die Piloten attraktiv ist.

Die Formel E-Veranstalter haben bereits angekündigt, in den kommenden Wochen noch weitere 10 Namen von prominenten Bewerbern für die neue Elektro-Rennserie zu veröffentlichen. Nährere Informationen zu den Teams und der Technik der Autos finden Sie in unserer Formel E-Vorstellung. Von der Showfahrt in Las Vegas haben wir nicht nur die Bilder in der Galerie sondern auch das Video.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden