Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel E Moskau 2015

Zweiter Saisonsieg für Piquet

Nelson Piquet - Formel E - Moskau 2015 Foto: FE

Nelson Piquet Jr. hat beim Formel E-Rennen in Moskau den zweiten Saisonsieg gefeiert und seine Führung in der Fahrerwertung damit ausgebaut. Nick Heidfeld landete durch eine nachträgliche Bestrafung für Sebastien Buemi noch auf dem Podium.

07.06.2015 Tobias Grüner

Der Formel E-Titel 2015 wird wohl im Duell zwischen Nelson Piquet und Lucas di Grassi entschieden. Beim neuen Saisonlauf in Moskau bestimmten die beiden Titelrivalen erneut das Geschehen. Am Ende hatte Piquet das bessere Ende für sich. Schon am Start schob sich der Brasilianer an Pole-Setter Jean-Eric Vergne vorbei. Anschließen kontrollierte der WM-Führende das Geschehen von der Spitze.

Piquet auf dem Weg zum Formel E-Titel

Di Grassi musste bis zum Boxenstopp zur Rennhälfte warten, bis er auch endlich an Vergne vorbeikam. Doch da war Piquet an der Spitze bereits zu weit enteilt. Auf Rang 3 rollte zunächst Sebastien Buemi über die Ziellinie. Der Schweizer hatte Vergne mit einem kompromisslosen Manöver in der allerletzten Runde geschnappt. Nick Heidfeld schlüpfte dabei ebenfalls durch.

Doch 3 Stunden nach der Zieldurchfahrt kam dann eine Hiobsbotschaft für Buemi. Sein Dams-Team hatte bei der Abfertigung in der Boxengasse einen Rechenfehler begangen. Der Pilot wurde so ungeschickt aus der Box gelassen, dass er beinahe mit Heidfeld kollidierte. Die Stewards sahen in diesem Fall ein Unsafe-Release-Vergehen und addierten 29 Sekunden Zeitstrafe auf das Ergebnis von Buemi.

Heidfeld erbt Podiumsplatz

Am Ende landete Buemi auf Rang 9. In der Gesamtwertung verlor der ehemalige Formel 1-Pilot wertvollen Boden auf die beiden Meisterschaftsführenden. Piquet führt vor dem Finale in London mit 128 Punkten vor Di Grassi (111) und Buemi (105). Profiteur der Strafe für Buemi war Nick Heidfeld, der von Rang 4 auf einen Podiumsplatz vorrückte – sein erster in der Formel E. Daniel Abt landete auf einem guten fünften Platz.

 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden